Ausstellung: „Verborgene Schätze: Die Botanische Sammlung“

Verborgene-Schaetze (Bild: Georg Pöhlein)

Der Botanische Garten Erlangen ermöglicht seinen Besuchern einen Blick auf seine „Verborgenen Schätze“. (Bild: Georg Pöhlein)

Ausstellung: „Verborgene Schätze: Die Botanische Sammlung“

  • Sonntag, 2. Dezember 2012, bis Sonntag, 17. Februar 2013, dienstags bis sonntags von 9.30 bis 15.30 Uhr. Ort: Eingang der Gewächshäuser, Botanischer Garten, Loschgestraße 1, Erlangen

Ein großer Teil der Botanischen Sammlung der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) war über die letzten Jahre für die Öffentlichkeit nicht frei zugänglich. Nun ermöglicht der Botanische Garten Erlangen Besuchern einen Blick auf seine „Verborgenen Schätze“: Vom 2. Dezember 2012 bis zum 17. Februar 2013 werden im Eingang zu den Gewächshäusern die verschiedenen Teilbereiche der Botanischen Sammlungen vorgestellt.

Neben vielen Exponaten aus der historischen Sammlung können Besucher verschiedene Aspekte der täglichen Arbeit im Botanischen Garten und im Herbarium Erlangense kennenlernen – wie zum Beispiel den Ablauf des regelmäßigen Samenversands: Der internationale Austausch von Samen zwischen Botanischen Gärten soll verhindern, dass die Lebendsammlungen überaltern, und gleichzeitig dazu beitragen die Bestände weiterzuentwickeln.

Die Botanischen Sammlungen bestehen aus den Lebendsammlungen – die im Botanischen Garten und im Aromagarten zu besichtigen sind – , aus der Forschungssammlung des Herbarium Erlangense sowie aus dem „Museum Botanicum Erlangense“. Dieses wurde erstmals 1851 von Adalbert Schnizlein erwähnt, der großen Wert darauf legte, die verschiedenen Präparate in der botanischen Lehre einzusetzen. Bis heute lassen sich anhand der Sammlungsobjekte unterschiedliche botanische Sachverhalte anschaulich erklären und verstehen.

Rahmenprogramm der Ausstellung:

  • Sonntag, 2.Dezember 2012, 14.30 Uhr: Eröffnung der Ausstellung „Verborgene Schätze: Die Botanische Sammlung“ (Dr. Walter Welß). Treffpunkt: Gewächshauseingang, Loschgestraße 1, Erlangen
  • Samstag, 15. Dezember 2012, 14.30 Uhr: Führung durch das Herbarium Erlangense (Prof. Dr. Werner Nezadal). Maximal sieben Personen, Anmeldung erforderlich unter: wnezadal@gmx.de. Treffpunkt: Eingang Parkhaus Biologikum, Staudtstraße 5, Erlangen

Weitere Termine sind auf Anfrage möglich.

  • Samstag, 26. Januar 2013, 14.30 Uhr: Führung durch die Ausstellung (Katrin Simon)

Treffpunkt: Gewächshauseingang, Loschgestraße 1, Erlangen

  •  Samstag, 2. Februar 2013, 14.30 Uhr: Faserpflanzen – Pflanzenfasern (Jakob Stiglmayr)

Treffpunkt: Gewächshauseingang, Loschgestraße 1, Erlangen

  •  Dienstag, 5. Februar 2013, 19.00 Uhr: Führung durch das Herbarium Erlangense (Prof. Dr. Werner Nezadal). Maximal sieben Personen, Anmeldung erforderlich unter: wnezadal@gmx.de. Treffpunkt: Eingang Parkhaus Biologikum, Staudtstraße 5, Erlangen

Weitere Termine sind auf Anfrage möglich.

Weitere Informationen:

Katrin Simon
Tel. 09131/85-22969
katrin.simon@ze.uni-erlangen.de