Auto-Experten unter sich

Porsche-Besuch

Prof. Dr. Michael Wensing (links) und Lehrstuhlinhaber Prof. Dr. Stefan Will (rechts) führten Dr. Frank Zacharias von der Porsche AG (zweiter v.l.) und Kanzler Thomas A. H. Schöck durch ihren Lehrstuhl für Technische Thermodynamik. (Bild: FAU)

Auf Einladung von FAU-Kanzler Thomas A. H. Schöck besuchte Dr. Frank Zacharias, Leiter Schutzrechte und Lizenzen der Porsche AG,  die Technische Fakultät der FAU. Ziel des Besichtigungsprogramms: den Industrievertreter über die verschiedenen Forschungsbereiche auf dem Erlanger Südgelände zu informieren.

Der Schwerpunkt des Besichtigungsprogramms lag natürlich auf den Forschungsbereichen, die für die Entwicklung und Herstellung von Kraftfahrzeugen besonders relevant sind. Nach einer Einführung durch Prof. Dr. Marion Merklein, Dekanin der Technischen Fakultät an der FAU, besichtigten Zacharias und sein Gastgeber Schöck unter anderem die Lehrstühle für Fertigungstechnologie, Werkstoffwissenschaften, Chemische Reaktionstechnik, Elektronische Bauelemente sowie das Fraunhofer-Institut für Integrierte Systeme und Bauelementetechnologie (IISB).

Den Abschluss des Besuchs bildete eine Führung am Lehrstuhl für Technische Thermodynamik, wo Prof. Dr. Michael Wensing dem Gast Spraylabor und Motorprüfstände zeigte. Bei dieser Gelegenheit konnte er sich auch über das studentische Projekt „Formula Student“ informieren: Bei diesem weltweiten Wettbewerb konstruieren und fertigen Studierende kleine Rennwagen. Bewertet werden nicht nur die Schnelligkeit der Wagen, sondern auch Konstruktion und Kostenberechnung. Das Erlanger Team „High Octane Motorsports“ konnte in dem hart umkämpften Wettbewerb unter mehr als 100 deutschen Universitäten gerade zwei Jahre in Folge den “Best Powertrain Award” gewinnen und nimmt jährlich an Wettbewerben in Deutschland, England und Ungarn teil.

Weitere Informationen:

Kanzler
Thomas A. H. Schöck
Tel.: 09131/85-26602 bzw. 26603
kanzler@fau.de