Seiteninterne Suche

FAU aktuell

Betreuung – was heißt das eigentlich?

Psychiatrische und Psychotherapeutische Klinik informiert Angehörige

Was genau ist eine Betreuung? Welche Pflichten hat der Betreuer? Welche Selbstbestimmungsrechte bleiben dem Betroffenen erhalten? Die wichtigsten Fragen zum Betreuungsrecht werden bei der Info-Veranstaltung „Rechte und Pflichten in der Psychiatrie“, am Dienstag, 7. August 2012, 18.00 bis 20.00 Uhr, im Konferenzraum (B 0 843) der Psychiatrischen und Psychotherapeutischen Klinik des Universitätsklinikums Erlangen (Direktor Prof. Dr. Johannes Kornhuber), Schwabachanlage 6 (Kopfkliniken), beantwortet. Eingeladen sind Angehörige, die beispielsweise mit der Diagnose Schizophrenie oder Demenz im engen Familienkreis konfrontiert sind. Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Die Diagnose einer schizophrenen Störung oder einer Demenz-Erkrankung stellt nicht nur die Betroffenen vor große Herausforderungen, sondern auch Familienmitglieder. Neben vielen Entscheidungen stellt sich häufig auch die Frage nach Rechten und Pflichten, die bei einer rechtlichen Betreuung zu beachten sind.

Dr. Philipp Spitzer, Assistenzarzt in der Psychiatrischen Klinik, führt in seinem Vortrag in die Grundlagen des Betreuungsrechts ein. Die Zuhörer erfahren, wie eine Betreuung eingeleitet werden kann und welche rechtlichen Konsequenzen daraus entstehen. Zudem werden die Aufgaben eines Betreuers oder Verfahrenspflegers und die Selbstbestimmungsrechte des Betreuten erläutert. Der Hauptteil der Info-Veranstaltung ist jedoch für die Fragen der Zuhörer reserviert.

Das Betreuungsrecht regelt in Deutschland die rechtliche Vertretung von Personen, die aufgrund einer psychischen Krankheit oder einer Behinderung ihre Angelegenheiten nicht mehr selbst besorgen können. Ziel einer Betreuung ist, dem Betroffenen Hilfe zu einem selbstbestimmten Leben zu geben. Insofern gehen mit einer Betreuung nicht nur Pflichten für den Betreuer, sondern auch Selbstbestimmungsrechte für den Patienten einher.

Die Info-Veranstaltung findet im Rahmen der „Angehörigengruppe Schizophrenie“ statt. Diese für alle Angehörigen offene Austauschrunde bietet die Psychiatrische und Psychotherapeutische Klinik seit dem Frühjahr 2012 an.

Mehr Informationen auf www.psychiatrie.uk-erlangen.de

Weitere Informationen:

Katharina Junker
Tel. 09131/85-34598

Imagefilm der Friedrich-Alexander Universität

Vorsprung durch Vernetzung - Der Imagefilm der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Videomanipulation in Echtzeit

Mimik aus der Dose: Videomanipulation in Echtzeit

Nuremberg Moot Court 2016

Nuremberg Moot Court