Seiteninterne Suche

FAU aktuell

257 Azubis

Azubis am UK Erlangen 2012 (Bild: UK Erlangen)

Die neuen Azubis und Schüler am Uni-Klinikum. (Foto: Uni-Klinikum Erlangen)

Vielfältige Ausbildungsmöglichkeiten am Uni-Klinikum Erlangen

257 Azubis haben im September und im Oktober 2012 ihre Ausbildung am Universitätsklinikum Erlangen begonnen. Sie alle werden in den kommenden zwei bis vier Jahren in den verschiedenen Einrichtungen und Berufsfachschulen auf den Einstieg ins Berufsleben vorbereitet – beispielsweise als Gesundheits- und Krankenpfleger, Informatikkaufmann oder Koch. Insgesamt 15 unterschiedliche Berufe werden in diesem Jahr angeboten. Über 700 Azubis machen derzeit eine Ausbildung am Uni-Klinikum, das mit insgesamt mehr als 7.100 Mitarbeitern zu den größten Arbeitgebern Nordbayerns zählt.


Die neuen Auszubildenden sind: 48 Schüler an der Staatlichen Berufsfachschule für Krankenpflege, 51 Schüler an der Staatlichen Berufsfachschule für Technische Assistenten in der Medizin, 32 Schüler an der Staatlichen Berufsfachschule für Physiotherapie, 31 Schüler an der Staatlichen Berufsfachschule für Kinderkrankenpflege, 30 Schüler an der Staatlichen Berufsfachschule für Masseure und medizinische Bademeister, 19 Schülerinnen an der Staatlichen Berufsfachschule für Hebammen, 16 Schüler (Ausbildung mit Bachelorabschluss) an der Staatlichen Berufsfachschule für Logopädie, elf Schüler an der Schule für Operationstechnische Assistenten, fünf Medizinische Fachangestellte, vier Kauffrauen für Bürokommunikation, drei Informatikkaufleute (Ausbildung teils mit Bachelorabschluss), drei Schülerinnen an der Staatlich anerkannten, privaten Berufsfachschule für Orthoptik, zwei Tierpfleger, ein Koch und eine Chemielaborantin.

Weitere Informationen:

Annika Vorberg
Tel.: 09131/85-46679
annika.vorberg@uk-erlangen.de

Imagefilm der Friedrich-Alexander Universität

Vorsprung durch Vernetzung - Der Imagefilm der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Neue Völkerwanderung in Europa?

Europa erlebt eine neue Völkerwanderung. Oder doch nicht?

Das fränkische Schichtstufenland

Das fränkische Schichtstufenland – Alte Kontroversen und neue Vorstellungen