Seiteninterne Suche

FAU aktuell

MVZ Eckental weitet Angebot aus

MVZ-Team (Bild: Harald Hofmann)

Sabine Wittmann, Pia Dengler, Elisabeth Schuh, Dr. Harald Betz, Angelika Wecker, Dr. Marion Müller-Lechner und Dr. Jörg Beer (von links) vom MVZ-Team freuen sich über den geglückten Umzug in die neue Praxis. (Bild: Harald Hofmann)

Haus- und fachärztliches Kompetenzzentrum des Universitätsklinikums Erlangen zieht in neue Räume

Das Medizinische Versorgungszentrum (MVZ) Eckental des Universitätsklinikums Erlangen ist umgezogen und hat zugleich sein Angebot erweitert. Die moderne Praxis mit vielen Behandlungs- und Funktionsräumen befindet sich jetzt direkt am Rathausplatz im Ortsteil Eschenau. Mit den neuen Räumlichkeiten wird das spezielle Angebot im Bereich der Transfusionsmedizin und der Hämostaseologie deutlich vergrößert. Damit ist das MVZ Eckental das Kompetenzzentrum für die Versorgung ambulanter Patienten mit Erkrankungen des Blutgerinnungssystems in der Region Eckental.

Seit Anfang April 2012 hatte das MVZ Eckental seinen Sitz in der ehemaligen hausärztlichen Gemeinschaftspraxis Dr. Betz und Kollegen in der Herrengasse in Eschenau. Zusätzlich zur Allgemeinmedizin gab es eine Gerinnungssprechstunde. Mehr war aufgrund der begrenzten Raumsituation nicht möglich. „Herzinfarkt und Schlaganfall sind in Deutschland die Todesursache Nummer eins. Nicht zuletzt deshalb gewinnt die Hämostaseologie zunehmend an Bedeutung“, sagt Dr. Harald Betz, ärztlicher Leiter des MVZ Eckental. Dieses Fachgebiet befasst sich mit Erkrankungen wie Thrombosen, Embolien oder Durchblutungsstörungen der Arterien, die zu Herzinfarkt, Schlaganfall oder der Schaufensterkrankheit führen können. „Mit der neuen Praxis können wir unsere Behandlungskapazitäten endlich auch hier bedarfsgerecht ausrichten“, erklärt Dr. Harald Betz.

Sechs Behandlungsräume und ein großzügiger Aufenthaltsbereich mit Kinderspielecke bilden das Herzstück des neuen Zentrums in der Ambazac Straße 6 in Eschenau. Sie sind hell und freundlich gestaltet, vom Aufenthaltsbereich fällt der Blick auf den Rathausplatz. Parkmöglichkeiten in unmittelbarere Nähe bietet die kostenlose öffentliche Tiefgarage direkt am Rathausplatz.

Nachwuchsmediziner sollen für den Hausarztberuf begeistert werden
Das MVZ Eckental wird Lehrpraxis für den neuen Lehrstuhl für Allgemeinmedizin an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, der noch im Wintersemester 2012/2013 besetzt werden soll. In den Praxisräumen in Eckental sollen die Medizinstudenten frühzeitig einen realistischen Einblick in die hausärztliche Tätigkeit bekommen. „Die künftigen Mediziner sollen nicht nur theoretisch in den Hörsälen in Erlangen ausgebildet werden, sondern ganz praktisch den Alltag eines Hausarztes miterleben“, sagt MVZ-Geschäftsführer Frank Pröschold. In Blockseminaren werden die Nachwuchsmediziner auf ihren künftigen Beruf vorbereitet. Der neue Lehrstuhl ist somit ein wichtiger Schritt, um den Hausarztberuf für den medizinischen Nachwuchs attraktiver zu machen und den Ärztemangel speziell auf dem Land zu bekämpfen.

Neben den Vorlesungen in Erlangen wird der Inhaber des neuen Lehrstuhls für Allgemeinmedizin die ärztliche Leitung des MVZ übernehmen und auch unmittelbar Patienten behandeln. Zahlreiche hoch qualifizierte Mediziner hatten sich auf das Amt beworben. Frank Pröschold verrät: „Das Berufungsverfahren dauert derzeit noch an. Wir sind überzeugt davon, dass es dem neuen Professor bzw. der neuen Professorin gelingen wird, die Medizinstudenten kompetent auszubilden und sie für den Beruf des Hausarztes zu begeistern.“

Patienten profitieren von enger Anbindung an das Uni-Klinikum
Neben dem neuen Professor bilden die Fachärzte für Allgemeinmedizin Dr. Harald Betz, Dr. Jörg Beer und Dr. Marion Müller-Lechner ein festes Ärzteteam im MVZ. Auf Wunsch kann der Patient individuell festlegen, von welchem der drei Hausärzte er behandelt und betreut werden möchte. Anders sieht es bei den vier Fachärzten für Transfusionsmedizin und Hämostaseologie aus: Prof. Dr. Jürgen Ringwald, PD Dr. Erwin Strasser, Prof. Dr. Volker Weisbach und Prof. Dr. Robert Zimmermann wechseln sich in der Sprechstunde im MVZ Eckental ab. Alle vier sind nämlich auch am Universitätsklinikum Erlangen tätig. Neben der Krankenversorgung am Uni-Klinikum engagieren sie sich in Forschung und Lehre an der FAU Erlangen-Nürnberg. Die Vorteile für die Patienten liegen auf der Hand: Neueste Forschungsergebnisse und Behandlungsmethoden fließen hier früher als anderswo in die Behandlung ein, der fachliche Austausch mit den Kollegen am Uni-Klinikum gewährleistet im Zweifelsfall eine zweite Meinung und stellt eine hohe Qualität der medizinischen Versorgung sicher.

Tochter des Uni-Klinikums Erlangen
Das Medizinische Versorgungszentrum ist ein eigenständiges Tochterunternehmen des Universitätsklinikums Erlangen. Der derzeitige ärztliche Leiter, Dr. Harald Betz, wird die Praxis im Frühjahr verlassen und in Ruhestand gehen. Bis dahin wird der neue Lehrstuhlinhaber eingearbeitet sein und von Dr. Betz die ärztliche Leitung übernehmen.

Website des MVZ Eckental: www.mvz-eckental.de

Weitere Informationen:

Frank Pröschold
Tel.: 09131/85-33147
frank.proeschold@uk-erlangen.de

Imagefilm der Friedrich-Alexander Universität

Vorsprung durch Vernetzung - Der Imagefilm der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Neue Völkerwanderung in Europa?

Europa erlebt eine neue Völkerwanderung. Oder doch nicht?

Das fränkische Schichtstufenland

Das fränkische Schichtstufenland – Alte Kontroversen und neue Vorstellungen