Seiteninterne Suche

FAU aktuell

FAU-Wissenschaftler in den Rat für Kulturelle Bildung berufen

Prof. Dr. Eckhart Liebau (Bild: privat)

Prof. Dr. Eckhart Liebau (Bild: privat)

Prof. Dr. Eckart Liebau, Inhaber des Lehrstuhls für Pädagogik II an der FAU, ist ab sofort Mitglied des Rats für Kulturelle Bildung, der soeben seine Arbeit aufgenommen hat. Das hochkarätig besetzte Gremium kam Anfang der Woche in Berlin zu seiner konstituierenden Sitzung zusammen; es soll den Stellenwert und die Qualität von kultureller Bildung in Deutschland erhöhen und diese nachhaltig in den Bildungsstrukturen verankern. Insgesamt stellt der von der Stiftung Mercator initiierte Stiftungsverbund dafür in den kommenden drei Jahren rund 1,5 Millionen Euro zur Verfügung. Der Initiative gehören an: die Altana Kulturstiftung gemeinnützige GmbH, die Bertelsmann Stiftung, die Deutsche Bank Stiftung, die PwC-Stiftung, die Siemens Stiftung, die Stiftung Mercator und die Vodafone Stiftung Deutschland.

Die 14 Mitglieder des Rates für Kulturelle Bildung wurden vom Stiftungsverbund berufen und sind Experten aus unterschiedlichsten Bereichen: der Kunst-, Tanz- und Theaterpädagogik, der Musik- und Literaturvermittlung, der Bildungsforschung und der Kunst- und Kulturwissenschaften sowie der Neurowissenschaften, der Kulturpolitik und der kulturellen Bildung. Den Arbeitsschwerpunkt legt der Rat im kommenden Jahr auf die Analyse der Forschung und Praxis von kultureller Bildung in Deutschland. Dazu werden die 14 Mitglieder 2013 ein Jahresgutachten veröffentlichen. Weitere Mitglieder des Rates sind beispielsweise der Göttinger Neurobiologe Prof. Dr. Gerald Hüther, Prof. Dr. Vanessa-Isabelle Reinwand, Direktorin der Bundesakademie für Kulturelle Bildung und Professorin an der Universität Hildesheim, oder Prof. Dr. Oliver Scheytt, Präsident der Kulturpolitischen Gesellschaft e.V. und Mitglied des Stiftungsbeirats der Kulturstiftung des Bundes.

Imagefilm der Friedrich-Alexander Universität

Vorsprung durch Vernetzung - Der Imagefilm der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Neue Völkerwanderung in Europa?

Europa erlebt eine neue Völkerwanderung. Oder doch nicht?

Das fränkische Schichtstufenland

Das fränkische Schichtstufenland – Alte Kontroversen und neue Vorstellungen