Seiteninterne Suche

FAU aktuell

Leiden Crown Ranking: FAU deutschlandweit im Spitzenfeld

Wahrzeichen der FAU: Die Markgraf-Statue vor dem Schloss Erlangen (Bild: FAU)

Wahrzeichen der FAU: Die Markgraf-Statue vor dem Schloss Erlangen (Bild: FAU)

Wissenschaftliche Exzellenz misst sich immer auch daran, wie oft aus Veröffentlichungen einer Universität zitiert wird – ein Faktor, den das Leiden Crown Ranking alljährlich für die Bewertung von Spitzen-Unis zugrunde legt. Die FAU kann sich für ihre diesjährige Platzierung auf die Schulter klopfen: Deutschlandweit liegt sie auf Platz vier derjenigen Universitäten, deren Publikationen zu den Top 10 Prozent der am häufigsten referenzierten Veröffentlichungen gehören – vor Hochschulen wie dem KIT, der Humboldt Universität Berlin oder der Uni Heidelberg.

Auf Europa-Ebene gehört sie damit immerhin noch zu den Top 40. Auch bei anderen Kriterien liegt die FAU gut im Rennen – zum Beispiel mit einem bemerkenswerten Platz sechs in Deutschland, was die Gesamtanzahl der Publikationen angeht. Generell allerdings steht die deutsche Universitätslandschaft glänzend da: Bei den Top-500 Universitäten weltweit liegt Deutschland auf Platz 2 – überrundet nur von den USA, aber vor Großbritannien. Setzt man die europäische Brille auf, sind die Aussichten ebenfalls rosig: Europa hat mit 43,7 Prozent und 222 Hochschulen den größten Anteil an den Top 500, gefolgt von den USA.

Die FAU belegt Platz 4 im Leiden-Ranking (Bild: FAU)

Die FAU belegt Platz 4 im Leiden-Ranking (Bild: FAU)

Imagefilm der Friedrich-Alexander Universität

Vorsprung durch Vernetzung - Der Imagefilm der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Neue Völkerwanderung in Europa?

Europa erlebt eine neue Völkerwanderung. Oder doch nicht?

Das fränkische Schichtstufenland

Das fränkische Schichtstufenland – Alte Kontroversen und neue Vorstellungen