Seiteninterne Suche

FAU aktuell

Im Bann des schwarzen Lochs

Ein schwarzes Loch (Bild: FAU)

Ein schwarzes Loch (Bild: FAU)

Montag, 21. Januar 2013, 18.00 Uhr, Aula im Erlanger Schloss, Schlossplatz 4, 91054 Erlangen

Schwarze Löcher in unserem Universum faszinieren Laien ebenso wie Astronomen und Physiker. In einem Vortrag in der Reihe der Emerging Fields Lectures will Prof. Dr. Jörn Wilms vom Astronomischen Institut der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) die Zuhörer in den „Bann des Schwarzen Lochs“ locken. Zuvor stellt Astrophysiker Prof. Dr. Uli Katz die Arbeit des Erlangen Centre for Astroparticle Physics (ECAP) an der FAU vor.

Die meisten Galaxien – darunter auch die Milchstraße – besitzen in ihrem Zentrum ein supermassives schwarzes Loch. In vielen Fällen gelangt normale Materie wie etwa Sterne und Gaswolken in die Nähe dieses schwarzen Lochs und wird verschluckt. Dadurch werden gewaltige Mengen von Strahlung erzeugt und ausgestoßene Materie schießt Hunderttausende von Lichtjahren ins Universum.

Die Erforschung dieser schwarzen Löcher ist eines der Projekte des Erlangen Centre for Astroparticle Physics (ECAP). Seit der Gründung vor rund fünf Jahren hat sich die Einrichtung zu einem der weltweit bedeutendsten universitären Forschungszentren auf ihrem Gebiet entwickelt.

Weitere Informationen:

Jeannette Hefele
Tel.: 09131/85-23269
jeanette.hefele@fau.de

Imagefilm der Friedrich-Alexander Universität

Vorsprung durch Vernetzung - Der Imagefilm der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Neue Völkerwanderung in Europa?

Europa erlebt eine neue Völkerwanderung. Oder doch nicht?

Das fränkische Schichtstufenland

Das fränkische Schichtstufenland – Alte Kontroversen und neue Vorstellungen