Seiteninterne Suche

FAU aktuell

Auszeichnungen und Funktionen

Februar 2013

Arbeiten an der FAU ist „ausgezeichnet“ – eine Vielzahl von Ehrungen und Preise für unsere Forschenden, Studierenden und Mitarbeiter belegt dies regelmäßig. In diesem Monat durften sich die folgenden Angehörigen der FAU über Anerkennung freuen.

Dr. Stefan Applis, Didaktik der Geographie, wurde im Rahmen des Internationalen Geographentages 2012 in Köln der Dissertationspreis des Hochschulverbandes für Geographie und ihre Didaktik verliehen. Sein Thema lautete „Globales Lernen als Selbst und Gemeinschaft konstruierende Lernaufgabe. Möglichkeiten des wertorientierten Lernens im Geographieunterricht und empirische Untersuchung in der Jahrgangsstufe 10“.

Prof. Dr. Thomas Baumgartner, Gastprofessor am Lehrstuhl für Organische Chemie I, ist mit dem Friedrich Wilhelm Bessel-Forschungspreis 2012 für seine herausragende Leistung in der Erforschung alternativer chemischer Energiequellen ausgezeichnet worden. Der Preis wird von der Alexander von Humboldt-Stiftung vergeben und ist mit einem Preisgeld von 45.000 Euro dotiert.

Dr. Susanne Bruckmüller, Philosophische Fakultät und Fachbereich Theologie, hat den Joachim Matthes und Walter Toman-Preis für ihre Dissertation mit dem Titel „Implicit Normativity in Intergroup Comparisons: The Cultural Reproduction of Status Inequalities via the Comparative Framing of Differences“ erhalten. Die Auszeichnung wurde in diesem Jahr zum ersten Mal vergeben und ehrt herausragende Promotionen aus den Sozial- bzw. Humanwissenschaften.

Laura Geyer, Philosophische Fakultät und Fachbereich Theologie, wurde für ihre Magisterarbeit im Fach Ur-und Frühgeschichte über „Die magdalénienzeitlichen Funde von Barbing A, Landkreis Regensburg“ mit dem Fritz und Maria Hofmann-Preis ausgezeichnet.

Nicole Hauke, Philosophische Fakultät und Fachbereich Theologie, hat für ihre Diplomarbeit im Fach Psychologie mit dem Thema „Halten wir unsere eigene Communion für selbstverständlich? Ein Erklärungsansatz für den nicht-gefundenen Einfluss von Communion auf den Selbstwert“ den Luise Prell-Preis erhalten.

Prof. Dr. Bernd Kladny, externes Mitglied der Medizinischen Fakultät, ist seit Jahresbeginn Präsident der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie (DGOC). Die wissenschaftliche Fachgesellschaft hat mehr als 3.000 Mitglieder. Zudem wurde Kladny für das laufende Jahr zum Vizepräsidenten der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU) gewählt.

Daniel Potthast, Philosophische Fakultät und Fachbereich Theologie, ist für seine Dissertation zum Thema „Christen und Muslime im Andalus. Mozarabische Christen und ihre Literatur nach religionspolemischen Texten des zehnten und zwölften Jahrhunderts“ mit dem Lilli Bechmann-Rahn-Preis ausgezeichnet worden. Der Preis wird jährlich für besonders herausragende geistes- bzw. kulturwissenschaftliche Promotionen vergeben.

Dr. Christoph Röhl, Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, hat vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) einen zweiten Wissenschaftspreis erhalten, der mit 2.500 Euro dotiert ist und alle zwei Jahre verliehen wird. Prämiert wurde damit seine Dissertation „Schutzrechte im Sport“.

Imagefilm der Friedrich-Alexander Universität

Vorsprung durch Vernetzung - Der Imagefilm der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Neue Völkerwanderung in Europa?

Europa erlebt eine neue Völkerwanderung. Oder doch nicht?

Das fränkische Schichtstufenland

Das fränkische Schichtstufenland – Alte Kontroversen und neue Vorstellungen