Seiteninterne Suche

FAU aktuell

Auszeichnungen und Funktionen April 2013

Arbeiten an der FAU ist „ausgezeichnet“ – eine Vielzahl von Ehrungen und Preise für unsere Forschenden, Studierenden und Mitarbeiter belegt dies regelmäßig. In diesem Monat durften sich die folgenden Angehörigen der FAU über Anerkennung freuen.

Prof. Dr. Andrea Abele-Brehm, Lehrstuhl für Sozialpsychologie, ist zum Mitglied von AcademiaNet gewählt worden. Diese Online-Datenbank umfasst rund 1.000 Forscherinnen aus ganz Europa und soll helfen, Top-Wissenschaftlerinnen für Besetzung von Gremien oder Führungspositionen, als Medienansprechpartner oder Konferenzsprecher zu finden. Die Datenbank wurde von der Robert-Bosch-Stiftung sowie den Zeitschriften Spektrum der Wissenschaft und Nature initiiert.

Prof. Dr. Aldo R. Boccaccini, Lehrstuhl für Werkstoffwissenschaften (Biomaterialien), ist in das Direktorium des Bayerischen Hochschulzentrums für Lateinamerika (BAYLAT) berufen worden. Das Hochschulzentrum ist eine bayernweit tätige Serviceeinrichtung zur Förderung der internationalen Vernetzung von bayerischen und lateinamerikanischen Universitäten und Hochschulen mit Sitz an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU).

Alexander Bohnert und Prof. Dr. Nadine Gatzert, Lehrstuhl für Versicherungswirtschaft und Risikomanagement, erhalten einen der beiden diesjährigen Shin Research Awards for Excellence für ihre gemeinsame Forschungsarbeit „Fair Valuation and Risk Assessment of Dynamic Hybrid Products in Life Insurance: A Portfolio Consideration“. Der Preis wird von der International Insurance Society (IIS), der größten internationalen Organisation von Versicherungswissenschaftlern und -praktikern, und der Denkfabrik Geneva Association verliehen.

Prof. Dr. Cornelius Bollheimer und Prof. Dr. Cornel Sieber, Institut für Biomedizin des Alterns, haben die Leitung der Klinik für Allgemeine Innere Medizin und Geriatrie am Krankenhaus der Barmherzigen Brüder in Regensburg übernommen.

Dr. Christina Fahrmayr, ehemalige Doktorandin am Lehrstuhl für Klinische Pharmakologie und Klinische Toxikologie, ist für ihre Promotion mit dem mit 5.000 Euro dotierten Forschungspreis der Gustav-Adolf-und-Erika-Dornhecker-Stiftung ausgezeichnet worden.

Prof. Dr. Jörg Franke, Lehrstuhl für Fertigungsautomatisierung und Produktionssystematik, ist zum Sprecher des Clusters Mechatronik & Automation berufen worden. Es handelt sich dabei um einen Zusammenschluss von über 100 Unternehmen und Institutionen aus dem Gebiet der Mechatronik.

Prof. Dr. Dr. Ulrich Hoppe, Professur für Audiologie, ist bis 2015 zum Vizepräsidenten der Deutschen Gesellschaft für Audiologie (DGA) und von 2015 bis 2017 zu deren Präsidenten gewählt worden. Die DGA ist ein interdisziplinärer Zusammenschluss von Medizinern, Hörgeräteakustikern, Natur-, Ingenieur- und Geisteswissenschaftlern sowie Pädagogen und beschäftigt sich mit Forschung, Lehre, Entwicklung und klinischer Praxis im Bereich der Hörforschung.

Prof. Dr. Alfred Rütten, Lehrstuhl für Sportwissenschaft, ist Ehrendoktor der Lithuanian Sports University (LSU). An der LSU, der einzigen universitären Bildungseinrichtung für Sportwissenschaften in Litauen, sind derzeit knapp 3.000 Studierende eingeschrieben.

Prof. Dr. Christof Schöfl, Professur für Innere Medizin (Diabetologie und Endokrinologie), ist für weitere drei Jahre bis 2016 in den Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Endokrinologie (DGE) gewählt worden. Mit etwa 1.500 Mitgliedern ist die DGE eine der größten endokrinologischen Fachgesellschaften Europas.

Dr. Teresa Werner, Lehrstuhl für Fertigungsmesstechnik, hat den Promotionspreis zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses der Technischen Fakultät für ihre Doktorarbeit zum Thema „Erstellen ganzheitlicher Konzepte für die Mitarbeiterqualifizierung“ erhalten. Die Auszeichnung ist mit 2.000 Euro dotiert.

Imagefilm der Friedrich-Alexander Universität

Vorsprung durch Vernetzung - Der Imagefilm der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Neue Völkerwanderung in Europa?

Europa erlebt eine neue Völkerwanderung. Oder doch nicht?

Das fränkische Schichtstufenland

Das fränkische Schichtstufenland – Alte Kontroversen und neue Vorstellungen