Seiteninterne Suche

FAU aktuell

Handschriften fachgerecht digitalisieren

Altes Buch

Der SCRIPTO-Kurs bereitet die Teilnehmer auf den wissenschaftlichen Umgang mit Büchern aus der Spätantike bis zum 16 Jahrhundert vor. (Bild: FAU)

SCRIPTO-Kurs startet in die sechste Runde

Die Teilnehmer kommen aus ganz Europa und Übersee an die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU): Das international einzigartige Fortbildungsprogramm SCRIPTO, angeboten vom Lehrstuhl für Lateinische Philologie des Mittelalters und der Neuzeit, bietet eine systematische und forschungsorientierte Einführung in das Wesen des mittelalterlichen und frühneuzeitlichen Büchererbes. Am 22. April startet es in die sechste Runde.

Der SCRIPTO-Kurs – kurz für Scholarly Codicological Research, Information and Palaeographical Tools – bereitet die Teilnehmer auf den wissenschaftlichen Umgang mit Büchern aus der Spätantike bis zum 16 Jahrhundert vor. Durch einen erfolgreichen Abschluss steigen die Chancen für Absolventen, als wissenschaftliche Mitarbeiter und wissenschaftliche Bibliothekare in Deutschland oder auch im Ausland zu arbeiten.

Die Themengebiete reichen von der Geschichte und den Grundsätzen der Katalogisierung über Texttypologie bis hin zur Buchmalerei. So lernen die Teilnehmer beispielsweise die Entwicklung der Schrift nachzuvollziehen, um undatierte Schrift- und Literaturdenkmäler räumlich und zeitlich einordnen zu können, oder Bücher als archäologisches Artefakt zu betrachten, um die handwerklich-technischen Aspekte der Anfertigung untersuchen und dokumentieren zu können. Bei allen theoretischen Aspekten kommt die Praxis dabei nicht zu kurz: Durch die Kooperationen mit der Universitätsbibliothek Erlangen-Nürnberg, der Bayerischen Staatsbibliothek München, der Stadtbibliothek Nürnberg und der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel kooperiert, schlägt der Kurs eine Brücke zwischen Theorie und Praxis.

Und wenn der Inhalt sich auch mit dem Mittelalter beschäftigt, sind die Lehrinhalte auf dem neuesten Stand: Neben dem theoretischen Wissen über den Umgang mit alten Büchern stehen auch EDV-Kompetenzen auf dem Lehrplan. Zum ersten Mal lernen die Teilnehmer in diesem Jahr, wie sie Handschriften nach wissenschaftlichen Standards digitalisieren.

Weitere Informationen:

Prof. Dr. Michele C. Ferrari
Tel.: 09131/85-22416
michele.c.ferrari@as.phil.uni-erlangen.de

Imagefilm der Friedrich-Alexander Universität

Vorsprung durch Vernetzung - Der Imagefilm der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Neue Völkerwanderung in Europa?

Europa erlebt eine neue Völkerwanderung. Oder doch nicht?

Das fränkische Schichtstufenland

Das fränkische Schichtstufenland – Alte Kontroversen und neue Vorstellungen