Seiteninterne Suche

FAU aktuell

„Wer hier fehlt, ist nicht dabei“: Einladung zum Abend der Weiterbildung

Donnerstag, 25. April, ab 16.30 Uhr, Orangerie, Schlossgarten 1, Erlangen

Lebenslanges Lernen ist wichtig, um die Karrierechancen zu erhöhen. Die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) bietet daher zahlreiche praxisbezogene Weiterbildungsmöglichkeiten an. Im Rahmen des „Abends der Weiterbildung“ am Donnerstag, 25. April, ab 16.30 Uhr in der Orangerie informiert der Campus für wissenschaftliche Weiterbildung der FAU über akademische Weiterbildungsangebote. Die Teilnahme ist kostenfrei. Um eine Anmeldung unter zuv-cww@fau.de wird gebeten.

An zahlreichen Infoständen können sich die Besucher über die verschiedenen Studiengänge und Seminare informieren, Experten beraten in persönlichen Gesprächen zur Gestaltung der beruflichen Laufbahn. Zudem widmen sich zwei Vorträge den aktuellen Entwicklungen im Bereich der akademischen Weiterbildung: Prof. Dr. Antje Kley, FAU-Vizepräsidentin für Lehre, spricht über Status Quo und Perspektiven der wissenschaftlichen Weiterbildung an der FAU, Markus Scholz vom Bayerischen Wissenschaftsministerium erläutert die Weiterbildungsmöglichkeiten im Rahmen des Bologna-Prozesses. Im Anschluss diskutieren Experten der FAU, Firmenverteter und Alumni über Erfahrungen aus der Praxis und künftige Herausforderungen für die wissenschaftliche Weiterbildung.

Abgerundet wird der Abend mit dem Auftritt des bekannten Kabarettisten Dr. Oliver Tissot, der die Zukunft der Weiterbildung wortakrobatisch beleuchtet.

Programm (pdf)

Weitere Informationen:

Kristina Muck
Tel.: 09131/85-25897
kristina.muck@fau.de

Gabriele Lagler
Tel.: 09131/85-25873
gabriele.lagler@fau.de

Imagefilm der Friedrich-Alexander Universität

Vorsprung durch Vernetzung - Der Imagefilm der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Neue Völkerwanderung in Europa?

Europa erlebt eine neue Völkerwanderung. Oder doch nicht?

Das fränkische Schichtstufenland

Das fränkische Schichtstufenland – Alte Kontroversen und neue Vorstellungen