Seiteninterne Suche

FAU aktuell

Einladung zur Presse-Preview: „Zeichnen seit Dürer“

Landschaft mit Golgatha

Wolf Huber – Werkstatt,
Große Landschaft mit Golgatha, Pinsel, Aquarell und Deckfarben, über Feder in Braun, auf Bütten, 1525/30 (Bild: FAU)

Die FAU zeigt in einer Sonderausstellung für kurze Zeit zeichnerische Schätze der Renaissance

  • Termin: 23. April, 11:00 Uhr,
  • Ort: Sitzungssaal im Altbau Universitätsbibliothek, Universitätsstraße/Ecke Schuhstraße, Erlangen, 1. Stock

Zur Graphischen Sammlung Erlangen der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) gehören neben Zeichnungen Albrecht Dürers graphische Werke aller wichtigen Künstler der Renaissance in Süddeutschland. In einer kleinen Sonderausstellung vom 4. bis zum 12. Mai 2013 zeigt die Universität nun für kurze Zeit ausgewählte Zeichnungen von Albrecht Dürer, Hans Holbein d. Ä., Albrecht Altdorfer und anderen süddeutschen und Schweizer Künstlern – Schätze, die sonst der Öffentlichkeit nicht zugänglich sind. Prof. Dr. Hans Dickel, Kunsthistoriker an der FAU, bietet Medienvertretern schon vor der offiziellen Ausstellungseröffnung eine exklusive Kurzführung an und erklärt in diesem Rahmen auch, wie sich die Forschung an der FAU die Sammlung erschlossen hat.

Bitte lassen Sie uns unter Tel. 09131/85-70211 oder per Mail an presse@fau.de wissen, ob wir mit einem Vertreter oder einer Vertreterin Ihrer Redaktion rechnen können.

Imagefilm der Friedrich-Alexander Universität

Vorsprung durch Vernetzung - Der Imagefilm der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Neue Völkerwanderung in Europa?

Europa erlebt eine neue Völkerwanderung. Oder doch nicht?

Das fränkische Schichtstufenland

Das fränkische Schichtstufenland – Alte Kontroversen und neue Vorstellungen