Seiteninterne Suche

FAU aktuell

Auf der Suche nach dem Kernspin

Internationaler Kongress der Elementarteilchenphysiker an der FAU

Der Begriff Kernspin ist dem Laien bestenfalls aus der Anwendung in der Medizin bekannt: bei der Kernspintomographie. Für die Wissenschaft allerdings sind rund um den Kernspin viele Fragen offen. Rund 100 Forscher aus 14 Ländern treffen sich daher vom 22. bis zum 24. Juli 2013 für die Tagung „International Workshop on Hadron Structure und Spectroscopy“ an der FAU – und diskutieren jüngste Ergebnisse auf dem Gebiet der Elementarteilchenphysik.

Schwerpunkt: die Struktur ganz bestimmter Teilchen, der Hadronen. Die bekanntesten Hadronen sind die Nukleonen (Neutronen und Protonen), aus denen die Atomkerne aufgebaut sind. Unter anderem widmen sich die Physiker der Frage, wie genau der Nukleonenspin (oder Kernspin) eigentlich zustande kommt. Dazu hat beispielsweise das CERN in der Schweiz bereits interessante Ergebnisse geliefert – im so genannten COMPASS-Experiment, zu dem unter anderem die Arbeitsgruppe um Tagungs-Koordinator Prof. Dr. Wolfgang Eyrich vom Physikalischen Institut  an der FAU entscheidend beigetragen hat. Auch neue Projekte in den USA, am CERN und an der GSI in Darmstadt werden vorgestellt.

Informationen rund um die Tagung und das Programm finden sich unter www.iwhss2013.uni-erlangen.de – inklusive aller Präsentationen, die sich freilich eher an ein Fachpublikum richten dürften.

Imagefilm der Friedrich-Alexander Universität

Vorsprung durch Vernetzung - Der Imagefilm der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Neue Völkerwanderung in Europa?

Europa erlebt eine neue Völkerwanderung. Oder doch nicht?

Das fränkische Schichtstufenland

Das fränkische Schichtstufenland – Alte Kontroversen und neue Vorstellungen