Seiteninterne Suche

FAU aktuell

Chinesischer Botschafter besucht die FAU

Eintrag Goldene Buch

Eintrag ins Goldene Buch der FAU (v.l.n.r.): FAU-Vizepräsident Prof. Dr. Joachim Hornegger, Botschafter Prof. Dr. Mingde Shi und FAU-Vizepräsident Prof. Dr. Christoph Korbmacher (Bild: FAU)

Treffen mit Universitätsleitung am 11. Juli

Große Ehre für die FAU: Der chinesische Botschafter, Prof. Dr. Mingde Shi, besucht zusammen mit seiner Frau, Prof. Dr. Jinghua Xu, erstmals nach seiner Ernennung im August 2012 die FAU. Vertreterinnen und Vertreter der Medien sind zu dem Termin herzlich eingeladen.

  • Ort: Amtszimmer des Präsidenten im Erlanger Schloss, Schlossplatz 4.
  • Zeit: Donnerstag, 11. Juli, 12 – 12.15 Uhr

Während des Termins sind Foto- und Filmaufnahmen möglich.

Der höchste Repräsentant Chinas in Deutschland wird sich ins Goldene Buch der Universität eintragen und sich mit Mitgliedern der Universitätsleitung treffen, um sich ein Bild von den umfangreichen China-Aktivitäten der FAU zu machen. Im Anschluss besucht der Botschafter das Konfuzius-Institut Nürnberg-Erlangen, das die Kontakte der FAU und der Metropolregion Nürnberg nach China maßgeblich fördert.

Ein Beispiel für die China-Aktivitäten der Universität ist das Internationale Kolleg für Geisteswissenschaftliche Forschung (IKGF) an der FAU. Das Kolleg beschäftigt sich mit der Frage, mit welchen Strategien und Konzepten Menschen in Ostasien und Europa sich der Zukunft stellen und die mit ihr verbundene Unsicherheit bewältigen. Es ist ein vom Bundesforschungsministerium gefördertes Vorzeigeprojekt, das die deutsche Geisteswissenschaft international vernetzen und vorantreiben soll. Regelmäßig sind am IKGF Wissenschaftler aus China zu Gast, es finden gemeinsame Workshops und Konferenzen statt. Die FAU und die chinesische Universität Shandong bekräftigten ihre bisherige Zusammenarbeit im Rahmen des Kollegs im März mit der gegenseitigen Eröffnung zweier Verbindungsbüros.

Ein weiteres Beispiel ist ein Promotionsprogramm im Bereich Medizintechnik. Im Februar unterzeichneten dafür Vertreter der FAU sowie der Peking University (PKU) eine entsprechende Vereinbarung. Mit dem Graduiertenprogramm wollen die beiden Hochschulen einen engen wissenschaftlichen Austausch pflegen und junge Ingenieure dazu befähigen, in internationalem Kontext und in enger Anbindung an die Industrie zu forschen. Die Kandidaten sollen im Rahmen des Programms einen Abschluss beider Universitäten erwerben.

Hintergrundmaterial zum Download:

Weitere Informationen:

Vizepräsident
Prof. Dr. Christoph Korbmacher
Tel.: 09131/85-24832
praesidialbuero@fau.de

Imagefilm der Friedrich-Alexander Universität

Vorsprung durch Vernetzung - Der Imagefilm der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Neue Völkerwanderung in Europa?

Europa erlebt eine neue Völkerwanderung. Oder doch nicht?

Das fränkische Schichtstufenland

Das fränkische Schichtstufenland – Alte Kontroversen und neue Vorstellungen