Seiteninterne Suche

FAU aktuell

Ein großer Schritt für mechatronische Systeme

Studierende der FAU lassen am 10. Juli Roboter gegeneinander antreten

Welcher Roboter kann den größten Abstand zwischen zwei Tischen überwinden? Diese Frage wird auf der Abschlussveranstaltung des Praktikums Mechatronische Systeme der FAU beantwortet: Sechs Studierendenteams stellen ihre Systeme vor – der Roboter, der den größten Abstand überwindet, gewinnt.

Vertreter der Medien sind zu der Veranstaltung herzlich eingeladen:

  • Ort: Hans-Georg-Waeber-Saal im Fraunhofer Institut für Integrierte Systeme und Bauelementetechnologie (IISB), Schottkystr. 10, 1.OG
  • Zeit: 10. Juli 2013, 13 Uhr

In Rahmen des Praktikums bearbeiten Studierende des Studiengangs Mechatronik an der FAU in Gruppen von neun bis zehn Mitgliedern unter Betreuung verschiedener Lehrstühle jährlich wechselnde Aufgabenstellungen. Ziel ist jeweils die Entwicklung eines mechatronischen Systems – von der Idee bis zur Realisierung und Vorführung. Die Gruppen treten bei der Abschlussveranstaltung in einem Wettbewerb um das beste System gegeneinander an. In diesem Jahr nehmen sechs Gruppen an dem Wettbewerb teil.

In diesem Sommersemester besteht die Aufgabenstellung darin, Systeme zu entwickeln, die sich eigenständig von einem Tisch A über einen variablen Abstand zu einem Tisch B bewegen. Das Gerät, welches den größten Abstand überwinden kann, gewinnt. Besondere Spannung erreicht der Wettbewerb in diesem Jahr dadurch, dass die Teilnehmer kaum Vorgaben bei der Gestaltung und Auslegung ihrer Systeme erhalten haben – die Studierenden können ihrer Kreativität also freien Lauf lassen.

Während der Veranstaltung können gerne Film- und Fotoaufnahmen gemacht werden.

Weitere Informationen:

Dr. Tobias Dirnecker
Tel.: 09131/85-28639
Tobias.Dirnecker@leb.eei.uni-erlangen.de

Imagefilm der Friedrich-Alexander Universität

Vorsprung durch Vernetzung - Der Imagefilm der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Neue Völkerwanderung in Europa?

Europa erlebt eine neue Völkerwanderung. Oder doch nicht?

Das fränkische Schichtstufenland

Das fränkische Schichtstufenland – Alte Kontroversen und neue Vorstellungen