Seiteninterne Suche

FAU aktuell

Wie Nahrung unser Gehirn beeinflusst

Essen gehen

Bild: Panthermedia

Montag, 15.Juli, 18.00 Uhr, Aula im Schloss, Schlossplatz 4, Erlangen

Wie beeinflusst Nahrung das menschliche Gehirn? Dieser Frage widmen sich Wissenschaftler der FAU im Rahmen der Vortragsreihe „EFI-Lectures“ am Montag, 15. Juli. Den Anfang macht die Lebensmittelchemikerin Prof. Dr. Monika Pischetsrieder unter dem Titel „Der Einfluss von Nahrung auf die Gehirnfunktion: eine wissenschaftliche Betrachtung“. Die Möglichkeiten und Grenzen bildgebender Verfahren stellt PD Dr. Andreas Hess in seinem Vortrag „Die Gedanken sichtbar machen?“ vor. Den Abschluss bildet der Psychiater Prof. Dr. Johannes Kornhuber, der über Erfahrungen aus der Klinik berichtet.

Nahrungsbestandteile und Nahrungsformen können die Gehirnfunktionalität und die Gehirnaktivität modulieren, während andererseits das Aktivitätsmuster im Gehirn die Qualität und die Quantität der Nahrungsaufnahme beeinflusst. Die Forscher wollen herausfinden, wie diese Prozesse auf molekularer Ebene ablaufen. Letztlich sollen die wissenschaftlichen Erkenntnisse helfen, verbreitete Krankheiten moderner Gesellschaften wie Übergewicht und Alzheimer zu bekämpfen. Für das Projekt arbeiten an der FAU Naturwissenschaftler, Mediziner und Medizintechniker zusammen.

Weitere Informationen:

Jeanette Hefele
Tel.: 09131/85-23269
jeanette.hefele@fau.de

Imagefilm der Friedrich-Alexander Universität

Vorsprung durch Vernetzung - Der Imagefilm der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Neue Völkerwanderung in Europa?

Europa erlebt eine neue Völkerwanderung. Oder doch nicht?

Das fränkische Schichtstufenland

Das fränkische Schichtstufenland – Alte Kontroversen und neue Vorstellungen