Seiteninterne Suche

FAU aktuell

Auszeichnungen und Funktionen September 2013

Arbeiten an der FAU ist „ausgezeichnet“ – eine Vielzahl von Ehrungen und Preise für unsere Forschenden, Studierenden und Mitarbeiter belegt dies regelmäßig. In diesem Monat durften sich die folgenden Angehörigen der FAU über Anerkennung freuen.

Prof. Dr. Alexander Brem, Juniorprofessur für Ideen- und Innovationsmanagement, hat den Scientific Panel Contribution Award 2013 der britischen International Society for Professional Innovation Management (ISPIM) erhalten. Die ISPIM ist die größte gemeinnützige Organisation für Innovationsmanagement in Europa und vergibt den Preis jährlich für den besten wissenschaftlichen Beitrag.

Prof. Dr. Nadine Gatzert, Lehrstuhl für Versicherungswirtschaft und Risikomanagement, ist zusammen mit einem Forscherkollegen der Universität St. Gallen mit einem Outstanding Paper Award 2013 des Emerald Literati Network geehrt worden. Die Auszeichnung erhält die Forscherin für den Aufsatz „The Merits of Pooling Claims Revisited“, der im vergangenen Jahr in der Zeitschrift Journal of Risk Finance erschienen ist.

Prof. Dr. Klaus Henselmann, Dominik Ditter und Dr. Elisabeth Scherr, Lehrstuhl für Rechnungswesen und Prüfungswesen, haben von der American Accounting Association (AAA) einen Best Paper Award 2013 bekommen. Damit ehrt die Gesellschaft ihre Studie mit dem Titel „XBRL and Benford‘s Law – A Perfect Symbiosis in Detecting Earnings Management?“.

Prof. Dr. Christina Holtz-Bacha, Lehrstuhl für Kommunikationswissenschaften, ist in den Forschungsbeirat des E|Home Center berufen worden. Die interdisziplinäre Forschungsgruppe entwickelt an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) Produkte, Dienstleistungen und Lösungen für ressourcenschonendes, nachhaltiges und intelligentes Wohnen unter Berücksichtigung sozialer, ökologischer und ökonomischer Trends. Dadurch leistet die Einrichtung einen wichtigen Beitrag zur Energiewende und zum demographischen Wandel.

Prof. Dr. André Kaup, Lehrstuhl für Multimediakommunikation und Signalverarbeitung, ist mit dem Best Associate Editor Preis 2012 ausgezeichnet worden. Der Preis wird von der IEEE Circuits and Systems Society für seine herausragenden Leistungen als Editor für die Fachzeitschrift IEEE Transactions on Circuits and Systems for Video Technology vergeben.

Ines Leb, Lehrstuhl für Medizinische Informatik, ist auf der Telemed-Tagung 2013 für den besten wissenschaftlichen Vortrag geehrt worden. Die Wissenschaftlerin sprach auf der Veranstaltung für Gesundheitstelematik und Telemedizin zum Thema „Datenschutzkonforme Sekundärnutzung strukturierter und freitextlicher Daten mittels Cloud-Architektur“.

Kristin Seiler und Judith Nusser, Medizinstudentinnen der FAU, Prof. Dr. Karl Meßlinger, Professur für Physiologie, Prof. Dr. Winfried Neuhuber, Lehrstuhl für Anatomie I, sowie ein Forscherkollege des Universitätsklinikums Ulm erhalten den Enrico Greppi Award 2013 für den Beitrag „Changes in calcitonin generelated peptide (CGRP) receptor component and nitric oxide receptor (sGC) immunoreactivity in rat trigeminal ganglion following glyceroltrinitrate pretreatment“. Der Preis wird von der italienischen Gesellschaft für Kopfschmerzforschung (SISC) für den besten, bisher noch nicht veröffentlichen Aufsatz zum Thema Kopfschmerz vergeben.

Prof. Dr. Kai-Ingo Voigt, Lehrstuhl für Industrielles Management, hat den Wilhelm Rieger-Preis 2013 bekommen. Die Studenten wählen dafür den besten der betriebswirtschaftlich ausgerichteten Lehrstühle der FAU. Bewertet werden pädagogisch-didaktische Fähigkeiten des Lehrstuhls in der Lehre, vorlesungsbegleitende Unterlagen, ergänzende Veranstaltungen wie z.B. Übungen, Tutorien, Klausurenkurse sowie die persönliche Nähe des Lehrstuhls zu den Studierenden. Der Lehrstuhl von Wirtschaftswissenschaftler Voigt lag nach 2009, 2011 und 2012 in diesem Jahr bereits zum vierten Mal in der Gunst der Studenten vorne.

PD Dr. Katharina Zimmermann, Institut für Physiologie und Pathophysiologie, ist für ihre Arbeit „Defining peripheral and central pathophysiology and heritable susceptibility factors of ciguatera-associated cold allodynia“ mit dem EFIC-Grünenthal-Grant 2012 ausgezeichnet worden. Damit unterstützen die europäische Fachorganisation für Schmerzforschung (EFIC) und das Pharma-Unternehmen Grünenthal Projekte junger Wissenschaftler in der Schmerzforschung.

Imagefilm der Friedrich-Alexander Universität

Vorsprung durch Vernetzung - Der Imagefilm der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Neue Völkerwanderung in Europa?

Europa erlebt eine neue Völkerwanderung. Oder doch nicht?

Das fränkische Schichtstufenland

Das fränkische Schichtstufenland – Alte Kontroversen und neue Vorstellungen