Seiteninterne Suche

FAU aktuell

FAU sponsert Nano-Schulwettbewerb – Preisverleihung am 27. November 2013

Erlangen präsentiert die Nanostars

Faszination Nanokosmos:  Rasterelektronenmikroskopische Aufnahme eines Siliziumdioxidpartikels mit asymmetrischer Silberbeschichtung und neuartigen optischen Eigenschaften. Bild: EAM/LFG

Faszination Nanokosmos: Rasterelektronenmikroskopische Aufnahme eines Siliziumdioxidpartikels mit asymmetrischer Silberbeschichtung und neuartigen optischen Eigenschaften. (Bild: EAM/LFG)

Nanotechnologie ist eine der Schlüsseltechnologien des 21. Jahrhunderts. Umso wichtiger also, Schüler frühzeitig an dieses neue Technologiefeld heranzuführen, in dem die allerkleinsten Teilchen die Hauptrolle spielen. Im Schulwettbewerb des Nanonetzes Bayern e.V. und der Initiative Junge Forscherinnen und Forscher e.V. (IJF) haben junge Nachwuchsforscher die Möglichkeit zu zeigen, was sie drauf haben: Am 27. November 2013, von 13.30 – 16.00 Uhr, präsentieren die diesjährigen Sieger ihre Projekte in der Heinrich-Lades-Halle in Erlangen und erfahren gleich im Anschluss welchen Platz sie belegt haben. Der Exzellenzcluster Engineering of Advanced Materials (EAM) an der FAU ist Sponsor des Wettbewerbs und ist auch in der Jury vertreten.

Zum siebten Mal hat das Nanonetz Bayern e.V. im vergangenen Schuljahr den Schulwettbewerb zur Nanotechnologie ausgeschrieben und damit Schülerinnen und Schüler motiviert, sich mit dem Thema Nanotechnologie auseinanderzusetzen. Dotiert ist der Wettbewerb mit 3000 Euro. Er wendet sich an weiterführende Schulen in Bayern. Organisiert wird der Nano-Schulwettbewerb von der Initiative Junge Forscherinnen und Forscher e.V. (IJF). Der Exzellenzcluster Engineering of Advanced Materials (EAM) der FAU, Gründungsmitglied der Initiative, hat sich die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchs zur zentralen Aufgabe gemacht – von Schülerinnen und Schüler über Studierende bis hin zu den Nachwuchswissenschaftlern. Auch in diesem Jahr ist Jurorin Dr. Annette Tyrach vom EAM wieder beeindruckt von der Qualität der Einreichungen: „Jedes Jahr bin ich begeistert vom Einfallsreichtum, den Ideen und der Qualität der eingereichten Beiträge und vor allem vom großen Engagement der Schüler und Lehrer. Eigentlich sind alle Gewinner“. Besonders freut sie sich, dass die Preisverleihung erstmals in Erlangen stattfindet.

Eröffnet wird der Festakt durch den Vorstandsvorsitzenden des Clusters Nanotechnologie und der IJF, dem Präsidenten der Universität Würzburg, Professor Dr. Alfred Forchel. Bei der anschließenden Talkrunde sitzen neben Vertretern aus Politik und Industrie auch die beiden FAU-Professoren Wolfgang Peukert, Experte für Partikeltechnologie, und Andreas Hirsch, Experte für Graphen und andere neue Kohlenstoffverbindungen, auf dem Podium. Für wissenschaftliche und unterhaltsame Zwischentöne sorgt ein Science Slam. Vor und nach der Preisverleihung können Gäste im NanoTruck des BMBF Nanotechnologie live erleben oder sich im Foyer über Studiengänge an der FAU informieren, die sich ums Thema Nanotechnologie drehen.

Die Preisträger 2013 kommen von folgenden Schulen:

Hauptwettbewerb: Staatliche Realschule Schöllnach, Musikgymnasium Regensburg, Hans-Leinberger-Gymnasium Landshut, IJF-Sonderpreis: Gymnasium Wertingen

Einsteiger-Version: Alexander-von-Humboldt-Realschule Bayreuth, Christoph-Probst-Gymnasium Gilching, Werner-von-Siemens-Gymnasium Regensburg, IJF-Sonderpreis: Jack-Steinberger-Gymnasium Bad Kissingen

Das Programm findet sich zum Download unter:
http://www.initiative-junge-forscher.de/schulwettbewerb.html

Im Anschluss an die Preisverleihung wird um 17 Uhr am selben Ort die Fachtagung Graphen des Cluster Nanotechnologie eröffnet, bei der die FAU Partner ist.

Programm der Fachtagung Graphen am 27. und 28. November 2013

http://www.nanoinitiative-bayern.de/nc/en/news/detail/article/fachtagung-graphen.html

Weitere Informationen:

Dagmar Wolf
Initiative Junge Forscherinnen und Forscher e.V.
Tel. 0931/31699-12
d.wolf@initiative-junge-forscher.de

Imagefilm der Friedrich-Alexander Universität

Vorsprung durch Vernetzung - Der Imagefilm der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Neue Völkerwanderung in Europa?

Europa erlebt eine neue Völkerwanderung. Oder doch nicht?

Das fränkische Schichtstufenland

Das fränkische Schichtstufenland – Alte Kontroversen und neue Vorstellungen