Seiteninterne Suche

FAU aktuell

Vortrag: Botanische Lehrobjekte früherer Zeiten

Historische Feuchtpräparate der Botanischen Sammlung bei einer Führung im Botanischen Garten der FAU. (Bild: Georg Pöhlein)

Historische Feuchtpräparate der Botanischen Sammlung bei einer Führung im Botanischen Garten der FAU. (Bild: Georg Pöhlein)

Samstag, 25. Januar, 14 Uhr, Botanischer Garten, Eingang der Gewächshäuser, Loschgestr. 1, Erlangen

Ein Großteil der Botanischen Sammlung ist für Besucher normalerweise nicht frei zugänglich. Doch für eine Führung am Samstag, 25. Januar, macht der Botanische Garten der FAU eine Ausnahme: Jakob Stiglmayer, ehemaliger technischer Leiter des Botanischen Gartens, gibt den Besuchern einen Einblick in die Lehrsammlung mit ihren zahlreichen historischen Präparaten. Beginn ist um 14 Uhr am Eingang der Gewächshäuser.

Die Botanische Sammlung wurde erstmals 1851 von Adalbert Schnizlein erwähnt, der großen Wert darauf legte, die Präparate in der botanischen Lehre einzusetzen. Das historische Lehrmaterial gliedert sich in viele Teilbereiche, wie Feucht- und Trockenpräparate, Kollektionen von Samen, Früchten und Fasern, Stammquerschnitte. Außerdem gehören ein Holzherbarium, historische Tafeln und Lehrmodelle, Herbarien und einige handschriftliche Aufzeichnungen zu der Sammlung. Bis heute lassen sich anhand der Sammlungsobjekte unterschiedlichste botanische Sachverhalte anschaulich erklären und verstehen.

Weitere Informationen:

Katrin Simon
Tel.: 09131/85-22956
katrin.simon@fau.de

 

Imagefilm der Friedrich-Alexander Universität

Vorsprung durch Vernetzung - Der Imagefilm der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Neue Völkerwanderung in Europa?

Europa erlebt eine neue Völkerwanderung. Oder doch nicht?

Das fränkische Schichtstufenland

Das fränkische Schichtstufenland – Alte Kontroversen und neue Vorstellungen