Seiteninterne Suche

FAU aktuell

Erlös aus Tombola unterstützt Familien

Übergabe des symbolischen Spendenbelegs: FAU-Präsident Karl-Dieter Grüske, Bettina Heim und Prof. Dr. Heike Paul (Bild: Georg Pöhlein)

Übergabe des symbolischen Spendenbelegs: FAU-Präsident Prof. Dr. Karl-Dieter Grüske, Bettina Heim und Prof. Dr. Heike Paul (Bild: Georg Pöhlein)

4500 Euro für Eltern-Kind-Zimmer am Universitätsklinikum Erlangen

Nicht nur für die Besucher des Winterballs hat sich der Abend gelohnt, denn bei der Tombola, die alljährlich Teil der Festveranstaltung ist, kam ein Erlös von 4500 Euro zusammen, der dem Förderverein Familie und Wissenschaft zu Gute kommt. Dieser richtet von dem Geld ein Eltern-Kind-Zimmer im Universitätsklinikum ein.

FAU-Präsident Prof. Dr. Karl Dieter Grüske überreichte an Prof. Dr. Heike Paul und Bettina Helm vom Förderverein den Erlös der Tombola in Form eines Schecks. Der Verein Familie und Wissenschaft wird von dem Geld ein Eltern-Kind-Zimmer in der Kinder- und Jungendabteilung für psychische Gesundheit des Universitätsklinikums Erlangen einrichten. Das Universitätsklinikum setzte sich bei einer Ausschreibung des Fördervereins durch, bei der das beste Konzept für die Einrichtung einer solchen Räumlichkeit gesucht wurde. Im letzten Jahr wurde der Spendenerlös für die Einrichtung eines Eltern-Kind-Zimmers am Nuremberg Campus of Technology (NTC) „Auf AEG“ verwendet.

Der Förderverein Familie und Wissenschaft der Universität Erlangen-Nürnberg e.V. wurde 2005 mit dem Ziel gegründet, die Vereinbarkeit von Familie und Wissenschaft zu fördern und setzt sich für die familienfreundliche Gestaltung der Universität ein.

Weitere Informationen:

Bettina Heim
Tel.: 09131/68 77 123
bettina.heim@fau.de

Imagefilm der Friedrich-Alexander Universität

Vorsprung durch Vernetzung - Der Imagefilm der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Neue Völkerwanderung in Europa?

Europa erlebt eine neue Völkerwanderung. Oder doch nicht?

Das fränkische Schichtstufenland

Das fränkische Schichtstufenland – Alte Kontroversen und neue Vorstellungen