Seiteninterne Suche

FAU aktuell

EU-Ranking: FAU punktet bei Forschung und Wissenstransfer

Erlanger Schloss mit Markgrafenstatue (Bild: FAU)

Bild: FAU

Neues Ranking der EU-Kommission veröffentlicht

Zwölf Top-Platzierungen bei insgesamt 31 Bewertungskategorien – dieses herausragende Ergebnis hat die FAU in dem neuen internationalen Ranking „U-Multirank“ erreicht, das heute von der EU-Kommission vorgestellt wurde. Das Ranking beweist: Wenn es um Forschung und Wissenstransfer geht, gehört die FAU zur internationalen Spitze. Nur zwölf Prozent der Hochschulen schneiden – so wie die FAU – über die komplette Breite sehr gut ab. Im Gesamtergebnis sind 95 Prozent der Hochschulen, die am Ranking teilgenommen haben, zumindest bei einem Indikator in der Spitzengruppe platziert.

Mit einem „sehr gut“ wurde die FAU in der Forschung bei den Indikatoren Einwerbung von Drittmitteln, Publikationen sowie Stellen für promovierte Wissenschaftler bewertet. Ebenso erfreulich: Die Anzahl der zitierten FAU-Studien insgesamt sowie in den wichtigen Fachzeitschriften wird als „gut“ bewertet. Bei den interdisziplinären Publikationen liegt die FAU im vorderen Mittelfeld.

Der zweite Bereich, in dem die FAU zu den Spitzenuniversitäten zählt, ist der Wissenstransfer. Dabei wurden sechs Indikatoren als ausgezeichnet bewertet: die Höhe der Forschungsgelder aus der Industrie, die Anzahl der Forschungskooperation mit der Wirtschaft, die Zahl der eigenen Patente (absolut und pro Wissenschaftler) sowie der Patente in Kooperation mit der Industrie und die Anzahl der Publikationen, die in Patenten zitiert werden. Ebenfalls Spitze ist die FAU im Bereich internationale Orientierung bei der Zahl der ausländischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, den Publikationen, die in internationalen Teams entstehen sowie den englischsprachigen Masterstudiengängen.

Der internationale Hochschulvergleich U-Multirank umfasst Informationen zu mehr als 850 Hochschulen aus 74 Ländern. Aus Deutschland wurden 63 Hochschulen, Universitäten und Fachhochschulen einbezogen. Die Hochschulen werden in verschiedenen Leistungsbereichen auf Hochschulebene sowie in einzelnen Fächern verglichen. In diesem Jahr waren dies die Fächer Maschinenbau, Elektro- und Informationstechnik, Physik und Betriebswirtschaft. Das soll Schülern und Studierenden helfen, die für sie passende Hochschule zu finden. Im Gegensatz zu anderen Rankings wird kein Gesamtwert für die einzelnen Einrichtungen berechnet.

Informationen für die Medien:

Jens Kämmler
Tel.: 09131/85-23171
jens.kaemmler@fau.de

Imagefilm der Friedrich-Alexander Universität

Vorsprung durch Vernetzung - Der Imagefilm der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Neue Völkerwanderung in Europa?

Europa erlebt eine neue Völkerwanderung. Oder doch nicht?

Das fränkische Schichtstufenland

Das fränkische Schichtstufenland – Alte Kontroversen und neue Vorstellungen