Seiteninterne Suche

FAU aktuell

Internationale Open Access Week an der FAU

Die Universitätsbibliothek der FAU stellt ihre Serviceangebote im Bereich Open Access vor. (Bild: Open Acces Week)

20. bis 23. Oktober, 10 bis 12 Uhr, Sitzungssaal der Universitätsbibliothek (2.OG Altbau), Universitätsstraße 4, Erlangen

Anlässlich der internationalen Open Access Week Ende Oktober stellt die Universitätsbibliothek der FAU vom 20. bis 23. Oktober im Rahmen einer Veranstaltungsreihe ihre Serviceangebote und institutionellen Mitgliedschaften der FAU im Bereich Open Access vor. Dazu eingeladen sind alle wissenschaftlichen Mitarbeiter, Promovierenden, Studierenden und Gastwissenschaftler der FAU.

Vier Vorträge im Sitzungssaal der Universitätsbibliothek

Freien Zugang zu wissenschaftlicher Literatur bereit zu stellen, das ist das Ziel von Open Access. Im Rahmen der vier Vorträge werden die Themenfelder wie lizenzrechtliche Hilfestellungen für Autoren, qualitativ hochwertige Open-Access-Angebote von Verlagen, Web 2.0-Herausforderungen in der Wissenschaft und die dauerhafte, freie Zugänglichkeit der Forschung vorgestellt. Dazu hat die Universitätsbibliothek Referenten von BioMed Central, der Royal Society of Chemistry Gold for Gold Initiative sowie Creative Commons Germany eingeladen.

Anschließend an die Vorträge bietet ein Lunch die Möglichkeit, mit den Experten seitens der Bibliothek, der Verlage und Creative Commons, der gemeinnützigen Organisation für Open-Content-Lizenzen, ins Gespräch zu kommen.

Open-Access-Policy der FAU

Ein besonderer Akzent liegt jedoch auf den FAU-Aktivitäten im Bereich Open Access gemäß der schon seit März 2011 bestehenden Open-Access-Policy der FAU. Die Universitätsbibliothek bietet den Studierenden und Wissenschaftlern eine breite Palette von Publikationsdiensten an. Neben der Möglichkeit, die eigenen wissenschaftlichen Arbeiten auf dem Publikationsserver der Bibliothek OPUS FAU Open Access zu veröffentlichen und zu archivieren, können auch Veröffentlichungen in renommierten Open-Access-Zeitschriften durch den DFG-geförderten Publikationsfonds finanziert werden. Die Bibliothek unterstützt Wissenschaftler der Universität auch bei der Publikation von Open Access-Monografien durch den Eigenverlag FAU University Press und durch Kostenzuschüsse zu kommerziellen Open-Access-Buchveröffentlichungen.

Die Vorträge im Überblick

Da die Zahl der Plätze begrenzt ist, wird um eine Anmeldung bis zum 15. Oktober an ub-open-access@fau.de gebeten. Die Vorträge finden jeweils von 10 bis 12 Uhr im Sitzungssaal der Alten Universitätsbibliothek (2.OG Altbau), Universitätsstraße 4 in Erlangen, statt:

  • Montag, 20.10.2014: Open Access Services der FAU (M. Putnings)
  • Dienstag, 21.10.2014: Creative Commons Germany (J. H. Weitzmann)
  • Mittwoch, 22.10.2014: Die Royal Society of Chemistry Gold for Gold Initiative am Department Chemie und Pharmazie (C. Heidrich)
  • Donnerstag, 23.10.2014: BioMed Central – FAU Prepay Mitgliedschaft (A. Christoforou)

Weiterführende Informationen über die Veranstaltungsreihe gibt es auf der FAU-Webseite der internationalen Open Access Week

Weitere Informationen:

Markus Putnings
markus.putnings@fau.de

Imagefilm der Friedrich-Alexander Universität

Vorsprung durch Vernetzung - Der Imagefilm der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Neue Völkerwanderung in Europa?

Europa erlebt eine neue Völkerwanderung. Oder doch nicht?

Das fränkische Schichtstufenland

Das fränkische Schichtstufenland – Alte Kontroversen und neue Vorstellungen