Seiteninterne Suche

FAU aktuell

Wiederherstellungsoperationen nach Gewichtsverlust

Bild: Veer

Infoveranstaltung, Mittwoch, 22.Oktober, 18 Uhr, Konferenzraum des Chirurgischen Zentrums, Krankenhausstr. 12, Erlangen

Wenn ehemals massiv übergewichtige Menschen deutlich abgenommen haben, bleibt in vielen Fällen schlaff hängende Haut zurück. „Das beeinträchtig die Lebensqualität dieser Patienten oft sehr stark“, weiß Prof. Dr. Dr. h. c. Raymund E. Horch, Direktor der Plastisch- und Handchirurgischen Klinik des Universitätsklinikums Erlangen. Straffungsoperationen zur Wiederherstellung des natürlichen Erscheinungsbildes seien dann der einzige Ausweg. Die Möglichkeiten von Wiederherstellungsoperationen nach massivem Gewichtsverlust stehen im Mittelpunkt einer Informations- und Fortbildungsveranstaltung für Patienten und Ärzte. Der Eintritt ist frei.

Adipositas ist nach Ansicht von Prof. Horch „eines der Topthemen unseres Zeitalters. Durch die zahlreichen Begleiterscheinungen und Folgeerkrankungen gerät die radikale Beseitigung des Übergewichtes immer mehr in den medizinischen Fokus“, sagt der plastische Chirurg. Mit der bariatrischen Chirurgie wurde eine effektive Methode gefunden, die immer häufiger durch Magenband-, Schlauchmagen- oder Magenbypass-Anlage erfolgreich massive Gewichtsreduktionen bewirken kann.

Die plastische Wiederherstellung der Körperkontur nach erfolgreicher Gewichtsabnahme stellt einen weiteren festen Bestandteil des bariatrisch-postbariatrischen Therapiekonzeptes dar. Das Entfernen der überschüssigen, schlaff hängenden Haut durch Straffungsoperationen zur Rekonstruktion des regelrechten körperlichen Erscheinungsbildes ist Aufgabe der plastischen Chirurgie. Abhängig von der erforderlichen Korrektur sind hierbei sowohl ausgedehntere als auch minimalinvasive operative Maßnahmen sinnvoll.

Die Fortbildungsveranstaltung „Wiederherstellungschirurgie“ richtet sich an Chirurgen, niedergelassene Ärzte, medizinisches Personal und Patienten. Experten aus dem Uni-Klinikum Erlangen informieren in Kooperation mit Prof. Dr. Thomas Horbach aus der Schön Klinik Nürnberg Fürth über die aktuellen Möglichkeiten der Adipositas-Chirurgie sowie plastischen Chirurgie und berichten aus ihrer über zehnjährigen Erfahrung in Nordbayern. Das Programm ist abrufbar unter www.uk-erlangen.de.

Weitere Informationen:

Prof. Dr. Dr. h. c. Raymund E. Horch
Tel.: 09131 85-33277
irma.goldberg@uk-erlangen.de

Imagefilm der Friedrich-Alexander Universität

Vorsprung durch Vernetzung - Der Imagefilm der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Neue Völkerwanderung in Europa?

Europa erlebt eine neue Völkerwanderung. Oder doch nicht?

Das fränkische Schichtstufenland

Das fränkische Schichtstufenland – Alte Kontroversen und neue Vorstellungen