Seiteninterne Suche

FAU aktuell

Symposium: Herausforderungen der Biomaterialforschung des 21. Jahrhunderts

Bild: Veer

Mittwoch, 19. November, ab 8.30 Uhr, Hörsaal ZMPT, Henkestraße 91, Erlangen

Über 100 Bachelor- und Masterabsolventen, mehr als 30 Doktoranden und Wissenschafter, über 100 wissenschaftliche Veröffentlichungen, zahlreiche internationale Forschungskontakte und die Etablierung einer dynamischen, interdisziplinären Forschungseinrichtung in Erlangen – dies ist die Bilanz des Lehrstuhls für Biomaterialien der FAU in den ersten fünf Jahren seines Bestehens.

Zum Jubiläum hat der Lehrstuhl über das Jahr 2014 eine Reihe von Seminaren und nationalen sowie internationalen Tagungen mit renommierten Wissenschaftlern auf dem Gebiet der Biomaterialforschung veranstaltet. Den Höhepunkt bildet nun das Symposium „Herausforderungen des 21. Jahrhunderts“ am Mittwoch, 19. November. International führende Wissenschaftler stellen vielfältige aktuelle Forschungsprojekte aus dem Bereich der Biomaterialien vor: Unter anderem werden die künstliche Gewebeanzüchtung, das sogenannte Tissue Engineering, sowie Nanotechnologie in Therapie, Diagnose und regenerativer Medizin Thema sein. Darüber hinaus präsentieren FAU-Forscher Neues aus dem Projekt TOPbiomat, das die Universität im Rahmen ihrer Emerging Fields Initiative fördert. Eröffnet wird das Symposium vom FAU-Vizepräsidenten für Forschung, Prof. Dr. Joachim Hornegger. Die Veranstaltung ist öffentlich und kostenfrei, sämtliche Vorträge werden auf Englisch gehalten. Das komplette Programm gibt es auf der Webseite des Lehrstuhls: www.biomat.techfak.fau.de.

Der Lehrstuhl für Biomatieralien hat am 1. Oktober 2009 seine Lehr- und Forschungsarbeit unter der Leitung von Prof. Dr. Aldo R. Boccaccini begonnen. „Der großartige Erfolg des Lehrstuhls wäre nicht möglich gewesen ohne die tatkräftige Unterstützung des Freistaats Bayern, der Universitätsleitung, des Departments für Werkstoffwissenschaften und natürlich dem Engagement aller Mitarbeiter des Lehrstuhls. Wir freuen uns darauf, auch für die folgenden Jahre einen Beitrag zu den Herausforderungen der Biomaterialforschung  im 21. Jahrhundert liefern zu können“, betont Boccaccini.

Weitere Informationen:

Prof. Dr. Aldo R. Boccaccini
Tel.:  09131/85-28601
aldo.boccaccini@ww.uni-erlangen.de

Imagefilm der Friedrich-Alexander Universität

Vorsprung durch Vernetzung - Der Imagefilm der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Neue Völkerwanderung in Europa?

Europa erlebt eine neue Völkerwanderung. Oder doch nicht?

Das fränkische Schichtstufenland

Das fränkische Schichtstufenland – Alte Kontroversen und neue Vorstellungen