Seiteninterne Suche

FAU aktuell

Koreanischer Bildungsminister zu Besuch auf dem FAU Campus Busan

Koreanischer Erziehungsminister Woo Yea HWANG begutachtet ein Labor auf dem Campus Busan. (Bild: FAU Busan/Marc Williams)

Woo Yea Hwang will duales Studium nach deutschem Vorbild

Bei seinem jüngsten Besuch auf dem FAU Campus Busan hat sich der koreanische Erziehungsminister Woo Yea Hwang – der auch stellvertretender Ministerpräsident des Landes ist – intensiv mit der Entwicklung der südkoreanischen Niederlassung der FAU auseinandergesetzt und klar gemacht, dass in einigen Bereichen die deutsche Universitätsbildung auch für Korea Vorbildcharakter haben kann. Besonders begeistert informierte er sich über die Exzellenzinitiative und deren Ergebnisse. Aber auch das Konzept des Dualen Studiums stieß bei ihm auf größtes Interesse – Altkanzler Thomas A.H. Schöck, heute Geschäftsführer der FAU Busan GmbH, hat dem Minister von intensiven Erfahrungen in diesem Bereich und dem umfassenden Angebot der FAU berichtet. Hwangs Interesse, ein ähnliches Angebot unter Beteiligung koreanischer Unternehmen in Korea zu etablieren, war offenkundig.

Zugleich zeigte sich der Minister beeindruckt von der Sicherheit von wissenschaftlichen Laboren nach deutschem Vorbild – das Thema Sicherheit steht in Korea derzeit ganz oben auf der Agenda. Ein kleines Malheur in einem der Labore sorgte dafür, dass die Delegation viel zu lachen hatten – ebenso wie die Leser der Korean Times, deren Pressefotograf die Gruppe begleitet hatte: Der Minister stelle sich unter eine der Notduschen und betätigte sie – in der irrigen Annahme, es sei eine Luftdusche. Das Ergebnis: ein durchnässter Minister, der die Dusche aber mit Humor nahm. Im Übrigen hat Woo Yea Hwang selbst eine Weile in Deutschland studiert und kennt daher das deutsche Bildungssystem auch aus eigener Erfahrung.

Imagefilm der Friedrich-Alexander Universität

Vorsprung durch Vernetzung - Der Imagefilm der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Neue Völkerwanderung in Europa?

Europa erlebt eine neue Völkerwanderung. Oder doch nicht?

Das fränkische Schichtstufenland

Das fränkische Schichtstufenland – Alte Kontroversen und neue Vorstellungen