Seiteninterne Suche

FAU aktuell

Berufsbegleitender Studiengang „Sportwissenschaft“ geplant

Sybille Barth, Prof. Dr. Gudrun Doll-Tepper, Prof. Dr. Antje Kley, Dr. Karin Fehres, Prof. Dr. Ralf Sygusch, Gudrun Schwind-Gick (v.l.n.r.). (Bild: FAU)

Prof. Dr. Antje Kley, FAU-Vizepräsidentin für Lehre, und Prof. Dr. Gudrun Doll-Tepper, DOSB-Vizepräsidentin für Bildung und olympische Erziehung, haben eine Absichtserklärung für einen berufsbegleitenden Bachelorstudiengang „Sportwissenschaft“ (B.A.) unterschrieben. Der geplante Studiengang soll sich an Trainer, Übungsleiter sowie Vereinsmanager mit einer DOSB-Lizenz richten (mindestens Lizenzstufe „B“). Die Kompetenzen, die die Teilnehmer in Ausbildungsgängen des DOSB erworben haben, sollen im neuen Studiengang vertieft und durch sportwissenschaftliche Kompetenzen zu „Bildung im Sport“ sowie „Bewegung und Gesundheit“  ergänzt werden. Ihnen sollen dadurch weitere  Tätigkeitsfelder im Arbeitsbereich Sport ermöglicht werden.

Die Unterzeichnung fand unmittelbar vor der Verleihung des Wissenschaftspreises des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) statt, die das Institut für Sportwissenschaft und Sport in der Orangerie ausgerichtet hat. Mit seinem Wissenschaftspreis zeichnet der DOSB herausragende sportwissenschaftliche Qualifikationsarbeiten aus.

Weitere Informationen:

Dr. Sebastian Liebl
sebastian.liebl@fau.de

Imagefilm der Friedrich-Alexander Universität

Vorsprung durch Vernetzung - Der Imagefilm der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Neue Völkerwanderung in Europa?

Europa erlebt eine neue Völkerwanderung. Oder doch nicht?

Das fränkische Schichtstufenland

Das fränkische Schichtstufenland – Alte Kontroversen und neue Vorstellungen