Seiteninterne Suche

FAU aktuell

Der Neue: Prof. Dr. Joachim Hornegger

Die neue Universitätsleitung: Prof. Dr. Antje Kley, Prof. Dr. Nadine Gatzert, Prof. Dr. Joachim Hornegger, Dr. Sybille Reichert, Prof. Dr. Günter Leugering (v.l.n.r.). Bild: FAU/Erich Malter

Am 28. November 2014 hat ihn der Senat einstimmig zum Nachfolger von Prof. Dr. Karl-Dieter Grüske als Präsident der FAU gewählt: Prof. Dr. Joachim Hornegger, Inhaber des Lehrstuhls für Mustererkennung an der FAU und bereits seit 2011 Vizepräsident für Forschung der Universität. Und auch wenn es im Vorfeld der Wahl von einzelnen Studierenden einen Ruf nach mehr Transparenz im Wahlverfahren gegeben hatte – das Ergebnis der Wahl haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie Studierende gleichermaßen begrüßt. Mit Professor Hornegger wird ein Mann Präsident, der die FAU aus allen Perspektiven kennt.

 

Screenshot Interview © BR

Wer ist Joachim Hornegger? Ein Interview mit ARD-alpha. (Screenshot © BR)

Er hat in Erlangen studiert, nach Aufenthalten im Ausland und Tätigkeiten in der Industrie auch an der FAU gelehrt, hier schließlich die Geschicke der Universität als Vizepräsident mitgestaltet – und so kennt er ihre Stärken und ihre Schwächen. An beidem will er arbeiten, auch wenn er die FAU heute schon gut aufgestellt sieht: „Die FAU hat sich in den vergangenen Jahren schon hervorragend entwickelt. Radikale Veränderungen wird es daher mit mir nicht geben“, sagt der neu gewählte Präsident. Stärken wie das breite Fächerspektrum der Volluniversität und die daraus resultierenden hervorragenden Bedingungen für interdisziplinäre Forschungsprojekte will Hornegger ausbauen.

Den Forschungsnachwuchs möchte er ganz gezielt fördern – schon im Studium: durch eine solide Grundlagenausbildung in den ersten Studienjahren und eine noch stärker forschungsorientierte Lehre in fortgeschrittenen Semestern. Sein besonderes Augenmerk gilt der Berufungspolitik: „Wir müssen dafür sorgen, dass die besten Köpfe zu uns an die FAU kommen“, lautet sein Credo. Dazu gilt es, das Image der FAU gerade auch international noch weiter aufzupolieren und die Sichtbarkeit von Bayerns zweitgrößter Uni mit ihrer ganzen Forschungsstärke im In- und Ausland weiter zu steigern. Was eine Universität braucht, um zu glänzen – davon hat er nicht zuletzt aufgrund seiner Forschungsaufenthalte an den US-Eliteuniversitäten Stanford und MIT eine klare Vorstellung. Auch seine Zeit als Manager bei Siemens hat seinen Blick geschärft für die Notwendigkeit, sich in einem internationalen (Bildungs-)Markt wettbewerbsfähig zu positionieren. Die Beliebtheit der Universität bei Studierenden und Wissenschaftlern, die Zahl hochkarätiger Veröffentlichungen und die Erfolge bei kompetitiv vergebenen Forschungsprojekten sind nur einige Kriterien, die es aus seiner Sicht gezielt zu optimieren gilt.

Jetzt wird’s ernst

Auf nordbayern.de finden Sie ein Gespräch mit Prof. Dr. Joachim Hornegger: „Am Dienstag wird’s ernst für den neuen Präsidenten“. Auch ARD-alpha hat ihn interviewt – über Bologna, die zukünftige Forschungsausrichtung der FAU, Arbeitsbedingungen für Nachwuchswissenschaftler und Forschungsförderung. Ebenfalls hat der BR berichtet: „Neuer Uni-Präsident tritt sein Amt an“.

Die Meldung zu den neuen Vizepräsidenten „Neue FAU-Vizepräsidenten gewählt“ finden Sie im FAU-Blog.

Die Amtsübergabe

Mit 800 Gästen hat die FAU am 31. März den langjährigen Präsidenten Professor Dr. Karl-Dieter Grüske in den Ruhestand verabschiedet und die Amtseinführung von Professor Dr. Joachim Hornegger gefeiert. Bilder, Reden und Grußworte finden Sie in der Meldung „Präsidialer Stabswechsel“ im FAU-Blog unter fau.de/aktuell. Einen Bericht über die Amtsübergabe der Nürnberger Zeitung finden Sie unter
Grüske nach 13 Jahren als FAU-Präsident verabschiedet“, die Nürnberger Nachrichten brachten einen Abriss über seine Amtszeit „An der Uni ist die Ära Grüske zu Ende“ und ein Interview mit Prof. Dr. Grüske „Abschied: Präsident Karl-Dieter Grüske verlässt Uni Erlangen“.

Imagefilm der Friedrich-Alexander Universität

Vorsprung durch Vernetzung - Der Imagefilm der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Neue Völkerwanderung in Europa?

Europa erlebt eine neue Völkerwanderung. Oder doch nicht?

Das fränkische Schichtstufenland

Das fränkische Schichtstufenland – Alte Kontroversen und neue Vorstellungen