Seiteninterne Suche

FAU aktuell

FAU und Universitätsklinikum veranstalten Tag der Immunologie

Das Universitätsklinikum Erlangen von oben. (Bild: Uni-Klinikum Erlangen)

Jeden Tag schützt das Immunsystem den menschlichen Körper vor Milliarden von Keimen, ohne dass wir es merken. Nur wenn es uns einmal im Stich lässt, schenken wir ihm Aufmerksamkeit. Am Tag der Immunologie präsentieren junge Wissenschaftler der FAU und des Uniklinikums Erlangen allgemeinverständlich die Geheimnisse der menschlichen Abwehr gegen Krankheitserreger.

Wann und wo?

Samstag, 25. April, 10 bis 16 Uhr, Hugenottenplatz, Erlangen

Hier können sich Interessierte und insbesondere Kinder nicht nur über Themen wie Infektion und Impfung informieren, sondern an Mitmach-Stationen selbst entdecken, wie das Immunsystem den menschlichen Körper gegen Eindringlinge von außen verteidigt.

Die Abteilung für Molekulare Immunologie an der Medizinischen Klinik 3 des Universitätsklinikums Erlangen, das Graduiertenkolleg 1660 „Schlüsselsignale der adaptiven Immunantwort“ und das Integrierte Graduiertenkolleg des Transregio 130 „B-cells and beyond“ (Leiter Prof. Dr. Hans-Martin Jäck) organisieren wie schon in den Vorjahren den diesjährigen Tag der Immunologie.

Ziel des europaweiten Tags der Immunologie ist, das Augenmerk der Entscheidungsträger aus Wissenschaft und Forschung auf dieses für die Volksgesundheit so wichtige Fachgebiet innerhalb der Medizin und Biologie zu lenken. Außerdem soll die Öffentlichkeit Einblick in die aktuelle Forschung auf dem Gebiet der Immunabwehr erhalten und in diesem Jahr im Speziellen über die Wichtigkeit von Impfungen aufgeklärt werden.

Weitere Informationen:

Dr. Anja Glanz
Tel.: 09131/85-39338
aglanz@molmed.uni-erlangen.de

 

Imagefilm der Friedrich-Alexander Universität

Vorsprung durch Vernetzung - Der Imagefilm der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Neue Völkerwanderung in Europa?

Europa erlebt eine neue Völkerwanderung. Oder doch nicht?

Das fränkische Schichtstufenland

Das fränkische Schichtstufenland – Alte Kontroversen und neue Vorstellungen