Seiteninterne Suche

FAU aktuell

Lieben Sie Kunst?

Teil einer Collage, für die Dr. Verena Weber-Fuchs eigene Arbeiten sowie Fotos von berühmten Bildern verwendet. (Bild: Dr. Verena Weber-Fuchs)

Vernissage in der HNO-Klinik

Am Montag, 20. April 2015, um 18.00 Uhr eröffnet der leitende Oberarzt PD Dr. Joachim Hornung in der Hals-Nasen-Ohren-Klinik – Kopf- und Halschirurgie (Direktor: Prof. Dr. Dr. h. c. Heinrich Iro) des Universitätsklinikums Erlangen die Ausstellung von Dr. Verena Weber-Fuchs. Unter dem Titel „Lieben Sie Kunst?“ zeigt die Künstlerin ihre Collagen und ihre teils düster verhangenen, teils intensiv leuchtenden Landschaftsmalereien. Zur Vernissage sind alle Interessierten herzlich ins Erdgeschoss der HNO-Klinik, Waldstraße 1, nach Erlangen eingeladen. Die rund 20 Werke sind nach der Eröffnung täglich zwischen 8.00 und 20.00 Uhr bis einschließlich September 2015 zu sehen.

Bild: Dr. Verena Weber-Fuchs

Bild: Dr. Verena Weber-Fuchs

„Ich versuche, in meinen Arbeiten Stimmungen auszudrücken und idealtypische Landschaften zu zeigen, die nicht konkret sind, aber hoffentlich Erinnerungen im Betrachter wach werden lassen“, beschreibt Verena Weber-Fuchs ihre Malerei. Neben Öl- und Acryl-Bildern fertigt die promovierte Romanistin auch Collagen an, in denen sie eigene Bilder, Architekturabbildungen und Fotos verarbeitet: „Durch die Kombination verschiedener Kunstwerke möchte ich etwas Neues und Spannendes schaffen“, sagt die Niederbayerin. Auch der Titel ihrer Ausstellung, „Lieben Sie Kunst?“, stammt von einer ihrer Collagen, die sie ebenfalls in der HNO-Klinik ausstellen wird.

Weitere Informationen:

Catherine Scharf
Tel.: 09131/85-33158
catherine.scharf@uk-erlangen.de

Imagefilm der Friedrich-Alexander Universität

Vorsprung durch Vernetzung - Der Imagefilm der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Neue Völkerwanderung in Europa?

Europa erlebt eine neue Völkerwanderung. Oder doch nicht?

Das fränkische Schichtstufenland

Das fränkische Schichtstufenland – Alte Kontroversen und neue Vorstellungen