Seiteninterne Suche

FAU aktuell

Angehende Juristen treten zu internationalem Gerichtswettbewerb an

Kenianische Studentin plädiert vor der internationalen Richterbank. (Bild: Internationale Akademie Nürnberger Prinzipien)

Die Internationale Akademie Nürnberger Prinzipien veranstaltet in Kooperation mit der FAU am 31. Juli und 1. August 2015 einen internationalen Gerichtswettbewerb im historischen Saal 600 des Nürnberger Justizpalastes.

Nur sechs Wochen hatten die Studierenden Zeit, sich in Teams darauf vorzubereiten

Anhand eines fiktiven Falls wird eine Gerichtsverhandlung in dem Saal simuliert, in dem sich vor 70 Jahren die Hauptkriegsverbrecher des Nationalsozialismus vor dem Internationalen Militärtribunal verantworten mussten. „Nur sechs Wochen hatten die Studierenden Zeit, sich in Teams darauf vorzubereiten, sowohl die Anklage wie auch die Verteidigung zu vertreten“, erläutert Christoph Safferling, Inhaber des Lehrstuhls für Strafrecht, Strafprozessrecht, Internationales Strafrecht und Völkerrecht an der FAU. „Für Studierende an amerikanischen Unis ist so ein Moot Court nichts Ungewöhnliches, für uns hier in Deutschland ist es hingegen eine noch nicht sehr verbreitete Ausbildungsform.“

20 Teams aus der ganzen Welt – von Singapur bis Brasilien

Die Teams treten bei dem „Nuremberg Moot Court“ in je drei bis fünf Mitgliedern in einem K.o.-System gegeneinander an, sodass am Ende dasjenige Team als Gewinner ermittelt werden kann, das in den mündlichen Plädoyers die international hochrangig besetzte Richterbank am meisten überzeugen konnte. „Wir richten uns besonders an Gruppen aus Staaten, die von schweren Menschenrechtsverbrechen betroffenen sind und fördern daher in diesem Jahr die Teilnahme von Studierenden aus Libyen und der Demokratischen Republik Kongo“, so der Gründungsdirektor der Akademie, Bernd Borchardt. „In 20 Teams aus der ganzen Welt – von Singapur bis Brasilien – treten die angehenden Juristen zum Gerichtswettbewerb an.“

Die Internationale Akademie Nürnberger Prinzipien

Die Internationale Akademie Nürnberger Prinzipien hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Errungenschaften des Nürnberger Prozesses von 1945/46 weiter bekannt zu machen und international zu etablieren. Durch den in Kooperation mit der FAU durchgeführten Moot Court soll besonders die Zielgruppe der Studierenden angespornt werden, das Völkerstrafrecht in ihren Heimatländern weltweit zu verbreiten.

Der „Nuremberg Moot Court“ beginnt am Freitag, 31.7.2015, um 10 Uhr, und endet mit der Finalrunde am Samstag, 1.8.2015, um 16 Uhr. Weitere Informationen unter: www.nuremberg-moot.de. Der Eintritt zu dem Moot Court ist frei; für das Memorium Nürnberger Prozesse gelten die üblichen Eintrittspreise.

Weitere Informationen:

Internationalen Akademie Nürnberger Prinzipien
Tel.: 0911/231-10379

Forschungsstelle Völkerstrafrecht der FAU
Tel.: 09131/85-22247

Imagefilm der Friedrich-Alexander Universität

Vorsprung durch Vernetzung - Der Imagefilm der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Neue Völkerwanderung in Europa?

Europa erlebt eine neue Völkerwanderung. Oder doch nicht?

Das fränkische Schichtstufenland

Das fränkische Schichtstufenland – Alte Kontroversen und neue Vorstellungen