Seiteninterne Suche

FAU aktuell

Podiumsdiskussion zur Ukrainekrise: „Lacht der Dritte? Die Krise im globalen Kontext“

Bild: Veer

Welche Auswirkungen hat die Krise in der Ukraine und Russland jenseits von Europa? Welche politischen und ökonomischen Folgen lassen sich mittel- und langfristig absehen? Welchen Einfluss hat die aktuelle Situation auf die Beziehungen zwischen Russland und China? Zu diesen und weiteren Fragen diskutieren Experten im Rahmen der Vortragsreihe „Die Ukraine-Russland-Krise: europäische und globale Perspektiven“ des Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte mit dem Schwerpunkt der Geschichte Osteuropas der FAU am Dienstag, 7. Juli, um 18.30 Uhr im E-Werk.

Prof. Dr. Stefan Fröhlich, Professur für politische Wissenschaft der FAU, Dr. Margarete Klein, Stiftung Wissenschaft und Politik, Dr. Nele Noesselt, German Institute of Global and Area Studies/Leibniz-Institut für Globale und Regionale Studien und Prof. Dr. Bernd Greiner, Hamburger Institut für Sozialforschung werden darüber diskutieren, welche Folgen der Konflikt in der Ukraine für die Menschen und die Beziehungen zwischen Staaten über Europa hinaus haben könnte.

Zeit und Ort: Dienstag, 7. Juli, 18.30 Uhr, Clubbühne, Kulturzentrum E-Werk, Fuchsenwiese 1, Erlangen

Über die Reihe:

Der blutige Konflikt zwischen Russland und der Ukraine und dessen Folgen hat beide Länder verändert. Die andauernde Ukraine-Russland-Krise wirft Fragen über Wahrheit und Deutungshoheit, Krieg und Frieden, internationales Recht und die Staatenordnung auf. Welche Rolle spielen historische und innenpolitische Aspekte in der Ukraine und Russland? Welche Auswirkungen hat das Geschehen auf die Bundesrepublik, das europäische Staatensystem und die Rolle Russlands in einer zunehmend multipolaren Weltordnung?

In insgesamt vier öffentlichen Veranstaltungen kommen bei Podiumsdiskussionen und Vortragsabenden hochrangige Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Zivilgesellschaft und Journalismus zu Wort und stehen einer breiten Öffentlichkeit Rede und Antwort. Präsentiert wird die Veranstaltung vom Department Geschichte der FAU Erlangen-Nürnberg in Zusammenarbeit mit dem Kulturzentrum E-Werk und der Deutschen Gesellschaft für Osteuropakunde e.V. (DGO).

Weitere Informationen:

Prof. Dr. Julia Obertreis
Tel.: 09131/85-22363
julia.obertreis@fau.de

Imagefilm der Friedrich-Alexander Universität

Vorsprung durch Vernetzung - Der Imagefilm der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Neue Völkerwanderung in Europa?

Europa erlebt eine neue Völkerwanderung. Oder doch nicht?

Das fränkische Schichtstufenland

Das fränkische Schichtstufenland – Alte Kontroversen und neue Vorstellungen