Seiteninterne Suche

FAU aktuell

Forschungszentrum blickt in gesicherte Zukunft

Bild: FAU

Theo und Friedl Schöller-Stiftung sagt erneut Millionensumme zu

Das Dr.-Theo-und-Friedl-Schöller-Forschungszentrum für Wirtschaft und Gesellschaft am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der FAU kann seine beispielhafte Arbeit in den kommenden sechs Jahren fortsetzen. Für diesen Zeitraum hat die Theo und Friedl Schöller-Stiftung jährlich 175.000 Euro, also über eine Million Euro, bereitgestellt. Das Zentrum wird bereits seit 2009 von der Stiftung in dieser Größenordnung unterstützt.

„Mit der Förderung von 20 wirtschaftswissenschaftlichen Projekten bis 2015 hat das Forschungszentrum exakt die Erwartungen erfüllt, die damit verbunden sind“, erläuterte Rainer Hattenberger, der dem Stiftungsvorstand angehört, diesen Entschluss. Nach dem zugrundeliegenden Konzept werden Spitzenwissenschaftler aus dem In- und Ausland eingeladen, Forschungsprofessuren in Nürnberg anzutreten, und dem hochqualifizierten Nachwuchs bietet sich hier die Chance auf eigenständige Projekte.

Für Prof. Dr. Michael Amberg, Vorstand des Dr. Theo und Friedl Schöller Forschungszentrums, ist die neuerliche Förderzusage Anreiz und Bestätigung zugleich. „Wir freuen uns, dass unsere bisherige Arbeit überzeugt hat und dass wir nun Gelegenheit erhalten zu beweisen: Wir können noch mehr.“

Um verantwortungsvolles Handeln stärker in Wirtschaft und Gesellschaft zu verankern, bietet das Zentrum eine Basis aus interdisziplinär erarbeiteten, problemorientierten und innovativ ausgerichteten wissenschaftlichen Ergebnissen an. Bei ihren Projekten entschieden sich Senior und Junior Fellows beispielweise für Verbesserungen in der Gesundheitsfürsorge oder den Nutzen ausländischer Mitarbeiter für Unternehmen, untersuchten Steuermoral, Weltbilder von Top-Managern und Bedingungen für Anstieg oder Abbau von Arbeitslosigkeit. Im Netzwerk der Wirtschaftswissenschaftler wirken die Forscher nach zwei Richtungen: Sie bringen ihre Kompetenz mit nach Franken und tragen den inhaltlichen Schwerpunkt, der sich im Forschungszentrum widerspiegelt, von Nürnberg aus in die Welt.

Die Theo und Friedl Schöller-Stiftung fördert medizinische ebenso wie wirtschaftswissenschaftliche Forschung, was der FAU und dem Universitätsklinikum Erlangen zu zahlreichen Projekten und einer Stiftungsprofessur für klinische Ernährung im Alter verholfen hat.

Weitere Informationen:

Dr. Theo und Friedl Schöller Forschungszentrum für Wirtschaft und Gesellschaft

Tel.: (0911) 5302-801

Mai: info@schoeller-forschungszentrum.de

http://www.schoeller-forschungszentrum.de/index.php?id=42

Imagefilm der Friedrich-Alexander Universität

Vorsprung durch Vernetzung - Der Imagefilm der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Neue Völkerwanderung in Europa?

Europa erlebt eine neue Völkerwanderung. Oder doch nicht?

Das fränkische Schichtstufenland

Das fränkische Schichtstufenland – Alte Kontroversen und neue Vorstellungen