Seiteninterne Suche

FAU aktuell

Neue Impulsgeber im Universitätsrat

Das Erlanger Schloss (Bild: FAU/Georg Pöhlein)

Den Vorsitz übernimmt Prof. Dr. Josef M. Pfeilschifter

In seiner Sitzung am 4. Dezember 2015 wählte der Universitätsrat der FAU Prof. Dr. Josef Pfeilschifter einstimmig zum Vorsitzenden. Der Toxikologe und Pharmakologe ist Dekan des Fachbereichs Medizin der Goethe-Universität Frankfurt am Main, Mitglied des Präsidiums des Medizinischen Fakultätentages und Vizepräsident des Deutschen Hochschulverbands. Als Mitglied des Universitätsrats wurde er für eine Amtszeit von vier Jahren wiederbestellt. Außerdem verstärken nun sechs neue externe Mitglieder das höchste Entscheidungsgremium der Universität. Sechs bisherige Mitglieder schieden wegen Ablaufs der zweiten Amtszeit aus. „Wir verfügen erneut über eine hochrangige, kompetente Besetzung“, freute sich FAU-Präsident Prof. Dr. Joachim Hornegger.

Die neuen Mitglieder

Vom Staatsminister für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst wurden folgende neue Universitätsratsmitglieder zum 1. Oktober 2015 für eine Amtszeit von vier Jahren bestellt: Der Diplom-Betriebswirt Roland Auschel, Vorstandsmitglied der adidas AG in Herzogenaurach, steht für die regionale Verankerung der FAU mit ihren weit gespannten Beziehungen zu regionalen, nationalen und internationalen Global Playern der Wirtschaft. Walter Bockshecker, Mitglied im Vorstand der NÜRNBERGER Versicherungsgruppe repräsentiert den starken versicherungswissenschaftlichen Schwerpunkt nicht nur der FAU, sondern der gesamten Europäischen Metropolregion Nürnberg. Peter Kurz, Vorstand der LEONHARD KURZ Stiftung & Co. KG in Fürth und ehrenamtliches Mitglied im Vorstand des Arbeitgeberverbands der Bayerischen Chemischen Industrie, war bisher Mitglied des Kuratoriums der FAU und bringt nun verstärkt seine Kompetenz im Bereich der KMU/Hidden Champions in der Wirtschaft im Universitätsrat ein.

Prof. Dr. Wilfried Müller, ehemaliger Rektor der Universität Bremen und Hochschulmanager des Jahres 2012, wird nicht nur durch seine Erfahrung im Wissenschaftsmanagement, sondern auch aufgrund seines breit gefächerten wissenschaftlichen Hintergrunds eine vernetzte Voll-Universität wie die FAU sehr gut unterstützen. Prof. Dr. Benno Nigg, Nuklearphysiker und Biomechaniker, bringt seine Erfahrungen als Dekan einer mit der FAU vergleichbaren kanadischen Universität,  seine Aktivität als Mitglied der Alberta Economic Development Authority, ein Think-Tank der Regierung der Provinz Alberta, und seine praktische Kompetenz beim Entwickeln und Leiten von Spin-off Firmen im Universitätsrat ein. Die Wirtschaftsingenieurin Prof. Dr. Margit Osterloh, ehemaliges Mitglied des Deutschen Wissenschaftsrates und Expertin im nationalen und internationalen Wissenschaftsmanagement, steht für die wirtschaftswissenschaftliche Kompetenz im Universitätsrat.

So ist der Universitätsrat aufgebaut

Insgesamt bilden zehn führende Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft gemeinsam mit den universitären Senatorinnen und Senatoren den Universitätsrat der FAU. Ihre Amtszeit beträgt vier Jahre und kann um eine weitere Periode verlängert werden.

Die externen Mitglieder

Zu den Entscheidern und Impulsgebern gehören bereits seit längerem folgende externe Mitglieder:

  • Prof. Dr. Carola Jäggi, Inhaberin des Lehrstuhls für Kunstgeschichte des Mittelalters und der Archäologie der frühchristlichen und hoch- und spätmittelalterlichen Zeit an der Universität Zürich
  • Prof. Dr. Josef M. Pfeilschifter, Dekan des Fachbereichs Medizin, Goethe-Universität Frankfurt am Main
  • Prof. Dr. Hermann Requardt, ehemaliges Mitglied des Vorstandes der Siemens AG und Honorarprofessor an der Universität in Frankfurt am Main
  • Ulrich Wilhelm, Intendant des Bayerischen Rundfunks

Daneben gehören sechs Professorinnen und Professoren, je ein Vertreter der wissenschaftlichen und nicht-wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie zwei Studierende als Mitglieder des Senats dem Universitätsrat stimmberechtigt an. Die Frauenbeauftragte der Universität sowie eine Vertreterin der Promovierenden komplettieren das Gremium als beratende Mitglieder. Der Präsident, die zwei Vizepräsidentinnen und der Vizepräsident sowie die Kanzlerin nehmen ebenfalls ohne Stimmrecht an den Sitzungen teil. Ein Vertreter des bayerischen Staatsministeriums für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst wird zu den Sitzungen eingeladen.

Die Aufgaben des Universitätsrats

Der Universitätsrat wirkt bei allen Entscheidungen mit, die für die Universität bedeutsam sind. Dazu gehören zum Beispiel die Entwicklungsplanung, die Gliederung der Universität, die Einrichtung neuer Studiengänge sowie Grundsatzfragen und Schwerpunkte des Haushalts. In seine Kompetenz fällt auch die Wahl der Präsidentin bzw. des Präsidenten der Universität und seiner Stellvertreterinnen bzw. Stellvertreter. Seine Aufgaben sind in Artikel 26 des Bayerischen Hochschulgesetzes festgelegt.

Weitere Informationen:

Brigitta Henkel
Leiterin des Präsidialbüros
Tel.: 09131/85-26590
brigitta.henkel@fau.de
Webseite des Universitätsrats

Imagefilm der Friedrich-Alexander Universität

Vorsprung durch Vernetzung - Der Imagefilm der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Neue Völkerwanderung in Europa?

Europa erlebt eine neue Völkerwanderung. Oder doch nicht?

Das fränkische Schichtstufenland

Das fränkische Schichtstufenland – Alte Kontroversen und neue Vorstellungen