Seiteninterne Suche

FAU aktuell

Gemeinsam gegen den Schmerz

Dr. Detlef Kohl, Chefarzt des Zentrums für Neurologie und Neurologische Rehabilitation im Klinikum am Europakanal Erlangen, und Prof. Dr. Stefan Schwab, Direktor der Neurologischen Klinik des Universitätsklinikums Erlangen (v. l.). (Bild: Uni-Klinikum Erlangen)

Uni-Klinikum und Klinikum am Europakanal eröffnen Erlanger Rückenschmerzzentrum

Es sticht, es drückt, es brennt – das Sitzen, Liegen oder Gehen fällt schwer. Rückenschmerzen sind eine der häufigsten Schmerzarten. Meistens lösen Muskelverspannungen, Bandscheibenvorfälle oder Gelenkveränderungen die Schmerzen aus. Nur selten ist eine einzige Ursache allein für die Beschwerden verantwortlich. In Erlangen gibt es nun ein spezielles Rückenschmerzzentrum für die Behandlung chronischer Rückenschmerzpatienten.

„Sind Rückenschmerzen bereits chronisch, beeinträchtigen sie das Leben oft in vielfältiger und sehr belastender Weise“, erklärt Prof. Dr. Stefan Schwab, Direktor der Neurologischen Klinik des Universitätsklinikums Erlangen. Das gemeinsame Rückenschmerzzentrum des Klinikums am Europakanal Erlangen und des Uni-Klinikums Erlangen bietet chronischen Schmerzpatienten nun erstmals in der Europäischen Metropolregion Nürnberg eine Anlaufstelle, um den Ursachen der Beschwerden auf den Grund zu gehen und ein ganzheitliches therapeutisches Konzept zur Linderung der oft langjährig bestehenden Beschwerden anzubieten. „Belastende Diagnostik und überflüssige Therapie sollen so vermieden werden“, sagt Prof. Schwab.

Für eine ausführliche Diagnose steht das gesamte moderne, diagnostische Spektrum der Neurologischen Klinik im Verbund mit allen anderen Fachbereichen des Universitätsklinikums Erlangen zur Verfügung. Die anschließende Behandlung erfolgt im Zentrum für Neurologie und Neurologische Rehabilitation im Klinikum am Europakanal Erlangen.

„Wir bieten den Patienten eine multimodale Schmerztherapie mit individuell aufeinander abgestimmten Maßnahmen“, erläutert der Chefarzt im Klinikum am Europakanal, Dr. Detlef Kohl. Zu den Behandlungselementen gehören neben Krankengymnastik und Medikamenten auch Entspannungstraining und ein psychologisches Schmerzbewältigungstraining.

Über das Angebot des Erlanger Rückenschmerzzentrums können sich Interessierte unter www.rueckenschmerz-erlangen.de oder unter der Telefonnummer 09131/753-3753 informieren.

Weitere Informationen:

Johannes Eissing
Tel.: 09131/85-36102
presse@uk-erlangen.de

 

Imagefilm der Friedrich-Alexander Universität

Vorsprung durch Vernetzung - Der Imagefilm der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Neue Völkerwanderung in Europa?

Europa erlebt eine neue Völkerwanderung. Oder doch nicht?

Das fränkische Schichtstufenland

Das fränkische Schichtstufenland – Alte Kontroversen und neue Vorstellungen