Seiteninterne Suche

FAU aktuell

Die FAU Open Research Challenge kehrt zurück

Das eGaIT-System (Pressebild: ASTRUM IT GmbH)

Im diesjährigen Wettbewerb stehen medizintechnische Lösungen zur Behandlung von Bewegungserkrankungen im Fokus

In diesem Sommer lädt die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) Forscherinnen und Forscher aus den Bereichen Medizin und Technik aus der ganzen Welt zur Teilnahme an der zweiten FAU Open Research Challenge ein. Im Fokus des globalen Online-Wettbewerbs steht der Wissenschaftsschwerpunkt Medizintechnik. Das beste Konzept gewinnt Zugang zu einer dreimonatigen Studie am Heimatstandort (oder woanders, falls geeignet oder gewünscht) mit dem neuen eGaIT Ganganalyse-System – entwickelt von einem Konsortium der FAU in Deutschlands Medical Valley.

Alternativ: Das beste Konzept kann das neue eGaIT Ganganalyse-System – entwickelt von einem Konsortium der FAU in Deutschlands Medical Valley – drei Monate lang frei nutzen und für die eigene Forschung verwenden.

Unter dem Titel IMAGINE (Innovative Medical Application on Gait using Intelligent Engineering) können Ingenieure, Ärzte sowie Teams, die (mindestens) einen Ingenieur oder einen Arzt beinhalten, ihre Vorschläge zu Forschungsansätzen mit dem eGaIT-Prototypen einreichen. Dieses System stellt „objective gait parameters“ zur Verfügung, die sowohl für Diagnosen als auch für die Beobachtung individueller Therapiefortschritte von Patienten mit Bewegungsstörungen, wie beispielsweise Parkinson, eingesetzt werden kann.

Die eingereichten Forschungsprojekte und algorithmischen Lösungen für eGaIT müssen auf die Bedürfnisse der Patienten ausgerichtet sein. Anders ausgedrückt: Wie würden Sie das System als Arzt in Ihre Forschung integrieren? Formulieren Sie eine medizinische Anwendung. Wie würden Sie als Ingenieur Algorithmen für medizinische Zwecke erzeugen? Formulieren Sie eine neuartige Verfahrenslösung.

Die drei besten Vorschläge gesucht

Alle Einsendungen werden von einer Expertenjury bewertet. Die drei besten Vorschläge erhalten eine Einladung zu einem einwöchigen Aufenthalt an der FAU, bei dem die Konzepte den Forschern vor Ort vorgestellt werden. Anschließend wird ein Gesamtsieger gekürt. Während des Aufenthaltes sind die Teilnehmer herzlich eingeladen, wichtige Forschungsgruppen und -Standorte an der FAU zu besuchen, ihre Projekte zu besprechen und sich über Möglichkeiten für zukünftige Zusammenarbeiten (Kollaborationen) oder Karriereentwicklungen auszutauschen. Außerdem lernen sie die kulturellen und kulinarischen Vorzüge Bayerns und Deutschlands kennen.

Weitere Informationen zur FAU Open Research Challenge sowie Bewerbungsfristen werden in den kommenden Wochen auf www.openresearchchallenge.org veröffentlicht. Der gesamte Wettbewerb wird auf Englisch stattfinden.

 

Portalbild Open Research Challenge (ORC)

www.openresearchchallenge.org

 

 

 

Imagefilm der Friedrich-Alexander Universität

Vorsprung durch Vernetzung - Der Imagefilm der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Neue Völkerwanderung in Europa?

Europa erlebt eine neue Völkerwanderung. Oder doch nicht?

Das fränkische Schichtstufenland

Das fränkische Schichtstufenland – Alte Kontroversen und neue Vorstellungen