Seiteninterne Suche

FAU aktuell

Künstlerische Praxis im Studium: drei Theaterabende zur Odyssee

Die Web-Serie "Chronos300" gibt es auch bei Youtube. (Bild: Chronos3000)

Kooperation des Instituts für Theater- und Medienwissenschaft der FAU mit dem Theater Erlangen

Eine Kooperation des Instituts für Theater- und Medienwissenschaft der FAU mit dem Theater Erlangen sorgt für Theater im Doppelpack. An drei Abenden im Juli geht es zuerst ins Experimentiertheater der Universität und anschließend ins Theater Erlangen: am 9. Juli um 18 Uhr, am 17. Juli um 16.30 Uhr sowie am 18. Juli um 18 Uhr.

Ein Abend – zwei Spielorte

Ein Semester lang haben sich Studierende der Theater- und Medienwissenschaft in ihren Praxisseminaren mit den Figuren und Themen der Odyssee beschäftigt. Dabei sind unter dem Titel „Odyssee – eine Spurensuche“ in Arbeitsgruppen Performances, Installationen sowie Ton- und Videoarbeiten entstanden. Mitmachen ist an den drei Abenden erwünscht: Bei dem Projekt „Blackout Poetry“ geht es beispielsweise darum, eine Buchseite der Odyssee nach Belieben zu schwärzen, bis ein neues Werk entsteht. Außerdem wird es einen „lyrischen Raum“ geben – einen Raum aus Text, den das Publikum selbst entdecken kann. Bei „Odyssee der Jugend“ können die Zuschauer Facebook-Posts und Blogeinträge von Jugendlichen lesen und kommentieren.

Schatten von Menschen

Diese „Odyssee-Zombies“ werden das Gespräch mit dem Publikum suchen. (Bild: Lea Schmocker)

Des Weiteren wird es eine interaktive Lesung geben – bei der das Publikum den Verlauf der Geschichte selbst bestimmen kann und eine Gruppe von Odysseefiguren wird das Gespräch mit den Zuschauern suchen. Sogar den Weg zur anschließenden Vorstellung im Markgrafentheater begleiten die Studierenden theatral.

Dabei sind die Odyssee-Abende nicht ausschließlich interaktiv: Videos und Ton-Installationen laden zum Verweilen ein, wie das Projekt „Irrfahrt der Liebe – eine klangliche Familien-Odyssee“, die Erzählungen einer jungen Frau, die aus ihrer Heimat geflohen ist und die Internet-Serie „CHRONOS 3000“, die bereits jetzt online zu finden ist:

Einen kompletten Überblick über alle Projekte gibt es unter www.theater-medien.de/odyssee. Einen Trailer zu den Projekten gibt es unter facebook.com/einspurensuche.

Vorverkauf bereits gestartet

Tickets gibt es im Vorverkauf am Theater Erlangen und nach Verfügbarkeit direkt an der Abendkasse des Experimentiertheaters. Für dem zweiten Teil des Abends mit dem Titel „Odyssee – eine Heimsuchung“ im Markgrafentheater benötigen Sie eine separate Eintrittskarte, die sie ebenfalls beim Theater Erlangen kaufen können. Die Veranstaltungsräume in der Philosophischen Fakultät sind nicht barrierefrei.

Wann und wo?

Samstag 9. Juli, 18 Uhr, sowie Sonntag, 17. Juli, 16.30 Uhr und Montag, 18. Juli, 18 Uhr, Experimentiertheater, Bismarckstraße 1, Erlangen

Weitere Informationen:

Banner meineFAU Studierendenblogwww.theater-medien.de/odyssee
www.facebook.com/einespurensuche
www.theater-erlangen.de/de/spielzeit-15-16/stuecke/die-odyssee

Auch im Studierendenblog meineFAU gibt es Infos über die Odysee-Projekte: „Odyssee – eine Spurensuche“… zwischen Experimentiertheater und Markgrafentheater“.

 

 

 

Imagefilm der Friedrich-Alexander Universität

Vorsprung durch Vernetzung - Der Imagefilm der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Neue Völkerwanderung in Europa?

Europa erlebt eine neue Völkerwanderung. Oder doch nicht?

Das fränkische Schichtstufenland

Das fränkische Schichtstufenland – Alte Kontroversen und neue Vorstellungen