Seiteninterne Suche

FAU aktuell

FAU wählt vierten Vizepräsidenten

Prof. Dr. Friederich Paulsen, Vizepräsident für Lehre an der FAU (Pressebild: FAU/Marco Gößwein)

Prof. Paulsen neu im Leitungsgremium

Der Universitätsrat wählte in seiner Sitzung vom 1. Juli 2016 ein neues Mitglied für das Universitätsmanagement und folgte damit dem Vorschlag des FAU-Präsidenten Prof. Dr. Joachim Hornegger. „Aufgrund der Entwicklungen in der deutschen Hochschullandschaft und an unserer FAU sowie zusätzlicher Schwerpunktsetzungen unseres Leitungsteams brauchen wir Verstärkung“, erklärte Hornegger. Der Mediziner Prof. Dr. Friedrich Paulsen wird ab 1. August 2016 als vierter Vizepräsident neben seinen Amtskolleginnen Prof. Dr. Antje Kley und Prof. Dr. Nadine Gatzert sowie seinem Amtskollegen Prof. Dr. Günter Leugering die Universitätsleitung verstärken. Damit stehen eine Neuverteilung der Aufgaben und eine Neuordnung der vizepräsidialen Portfolios an. Um insgesamt eine Synchronisierung der Amtszeiten im Leitungsgremium zu ermöglichen, dauert Paulsens Amtszeit bis zum 31. März 2018.

Universitätsrat

Der Universitätsrat wählte Prof. Dr. Friedrich Paulsen als neuen Vizepräsidenten. V.l.n.r.: Universitätsratvorsitzender Prof. Dr. Josef M. Pfeilschifter; FAU-Vizepräsidentin Prof. Dr. Nadine Gatzert; FAU-Vizepräsident Prof. Dr. Friedrich Paulsen; FAU-Präsident Prof. Dr. Joachim Hornegger; FAU-Vizepräsidentin Prof. Dr. Antje Kley; FAU-Vizepräsident Prof. Dr. Günter Leugering. (Bild: FAU/Brigitta Henkel)

Prof. Dr. Friedrich Paulsen, geboren 1965, studierte Medizin an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Nach Approbation und Dissertation schloss er 2001 die Habilitation ab und erhielt die venia legendi für das Fach Anatomie. Vom Anatomischen Institut in Kiel wechselte er 2003 auf eine C3-Professur an der MLU Halle-Wittenberg. Seit 2010 ist er W-3 Professor für Anatomie und Institutsdirektor an der FAU.

Prof. Paulsen wurde mit zahlreichen wissenschaftlichen Preisen ausgezeichnet, ist Vorstandsmitglied bekannter Fachgesellschaften und erhielt mehrere Rufe renommierter Universitäten. Für sein hohes Engagement in der Lehre wurde er sowohl in Kiel als auch an der Universität Erlangen-Nürnberg mit dem Lehrpreis der jeweiligen Universität ausgezeichnet. Die Gründung des Weiterbildungszentrums für Klinische Anatomie an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg geht auf seine Initiative zurück. Seine Forschungsschwerpunkte liegen auf dem Gebiet der angeborenen Immunabwehr und der Wundheilung besonders an der Augenoberflächesowie im Tränensystem. Forschungsaufenthalte führten ihn nach Spanien und Großbritannien.

In der universitären Selbstverwaltung brachte Paulsen sich stets tatkräftig ein, zum Beispiel als Mitglied im Fakultätsrat, des Wahlausschusses, der Kommission für wissenschaftlichen Nachwuchs sowie als Mentor im Max-Weber-Programm Bayern und als Erasmus-Programmbeauftragter der Medizinischen Fakultät. In den letzten Jahren gestaltete er den Internationalisierungsprozess der FAU im entsprechenden Gremium aktiv mit.

Pressefoto zum Download: fau.de/prof-dr-friedrich-paulsen, Bild: FAU/Marco Gößwein

Weitere Informationen:

Prof. Dr. Friedrich Paulsen
Tel.: 09131/85-26662
friedrich.paulsen@fau.de

Imagefilm der Friedrich-Alexander Universität

Vorsprung durch Vernetzung - Der Imagefilm der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Neue Völkerwanderung in Europa?

Europa erlebt eine neue Völkerwanderung. Oder doch nicht?

Das fränkische Schichtstufenland

Das fränkische Schichtstufenland – Alte Kontroversen und neue Vorstellungen