Seiteninterne Suche

FAU aktuell

Datenflut: 34. Erlanger Universitätstage 2016 in Ansbach

34. Ansbacher Universitätstage (Bild. FAU)

„Datenflut“ lautet das Thema der diesjährigen 34. Erlanger Universitätstage in Ansbach. Die unglaublichen Mengen an Daten, die tagtäglich durch die weltweit voranschreitende Digitalisierung produziert werden, sind zu einer nur noch mit komplizierten Maschinen und Programmen zu beherrschenden Flut geworden. Wie der Einzelne und die Gesellschaft mit diesem Phänomen umgehen, welche Chancen und Risiken die Digitalisierung birgt, werden Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen der FAU an fünf jeweils aufeinanderfolgenden Dienstagen in Vorträgen erörtern. Einlass ist jeweils eine halbe Stunde vor Beginn. Der Eintritt ist frei.

Das detaillierte Programmheft zum Download

Die Vorträge im Überblick:

Donnerstag, 20. Oktober 2016, 19.00 Uhr, Prof. Dr. Klaus Meyer-Wegener

  • Erstmal einfach alles speichern: Big Data als Aufgabe für die Informatik.

Donnerstag, 27. Oktober 2016, 19.30 Uhr, Dr. Sebastian Büttner

  • Algorithmen, Datenkraken und gläserne Bürger: Big Data als Herausforderung für die Gesellschaftsanalyse.

Donnerstag, 10. November 2016, 19.30 Uhr, Prof. Dr. Svenja Hagenhoff

  • „Außer Kontrolle und auch noch aus der Form“: Zur Digitalisierung des Publikationswesens.

Donnerstag, 17. November 2016, 19.30 Uhr, Prof. Dr. Hans-Ulrich Prokosch

  • Der vermessene Mensch: Wissen wir, was wir alles über uns preisgeben?

Donnerstag, 24. November 2016, 19.30 Uhr, Prof. Dr. Georg Glasze

  • Wie Big (Spatial) Data und Crowdsourcing uns alle zu Kartographen machen – ob wir wollen oder nicht.

Weitere Informationen:

Barbara Gabel-Cunningham
Tel.: 09131/85-29361
barbara.gabel-cunningham@fau.de

Imagefilm der Friedrich-Alexander Universität

Vorsprung durch Vernetzung - Der Imagefilm der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Neue Völkerwanderung in Europa?

Europa erlebt eine neue Völkerwanderung. Oder doch nicht?

Das fränkische Schichtstufenland

Das fränkische Schichtstufenland – Alte Kontroversen und neue Vorstellungen