Seiteninterne Suche

FAU aktuell

Vortrag: Chemie-Nobelpreisträger und Dramatiker Hoffmann über Bindungen

Bild: panthermedia.net/razihusin

Roald Hoffmann, Nobelpreisträger für Chemie, spricht am Institut für Organische Chemie der FAU über die Möglichkeiten chemischer Bindungen. Der Titel seines öffentlichen Vortrages lautet „All the ways to have a bond“.  Alle Interessenten sind hierzu herzlich eingeladen. Der Vortrag am 7. Oktober im Großen Hörsaal am Department Chemie und Pharmazie um 10.00 Uhr statt. Der Eintritt ist frei.

Hoffmann war seit den späten 60er Jahren an der Cornell University, Ithaca als Professor für Chemie, später zusätzlich noch als Professor für Physik tätig. Er entwickelte mit seinem Kollegen Robert B. Woodward die „Woodward-Hoffmann-Regeln“ mittels denen Aussagen über den Verlauf von chemischen Reaktionen möglich sind. Für diese Arbeit bekam er 1981 Nobelpreis in Chemie. Darüber hinaus erhielt Hoffmann zahlreiche weitere wissenschaftliche Auszeichnungen und hält 30 Ehrendoktortitel.

Der 1937 in Polen geborene Sohn jüdischer Eltern tritt aber auch als Dramatiker und Essayist in Erscheinung. Der Vater kam im Holocaust um, die Mutter und die wenigen Überlebenden  seiner Familie wanderten 1949 in die USA aus. Seine Stücke und Essays beschäftigen sich daher mit der moralischen Verantwortung von Wissenschaft sowie den Erfahrungen und Nachwirkungen des Holocaust. So wird auch eines seiner Theaterstücke am 6. Oktober, um 9.30 Uhr, in der Jahn-Kulturhalle in Forchheim aufgeführt. Es trägt den Titel „Was Euch gehört“ und trägt autobiographische Züge. Die zentrale Frage dieses Stückes ist, wie Hass überwunden werden kann, um sich auszusöhnen.

Weitere Informationen:

Prof. Dr. Dorta
Tel.: 09131/85-27363
romano.dorta@fau.de

Imagefilm der Friedrich-Alexander Universität

Vorsprung durch Vernetzung - Der Imagefilm der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Neue Völkerwanderung in Europa?

Europa erlebt eine neue Völkerwanderung. Oder doch nicht?

Das fränkische Schichtstufenland

Das fränkische Schichtstufenland – Alte Kontroversen und neue Vorstellungen