Seiteninterne Suche

FAU aktuell

FAU-Ringvorlesung: 50 Jahre UN-Menschenrechtspakte

Bild: panthermedia.net/razihusin

Sie sind ein Meilenstein in der Geschichte der Menschenrechte: Vor 50 Jahren, am 16. Dezember 1966, verabschiedeten die Vereinten Nationen mit dem Internationalen Pakt über bürgerliche und politische Rechte sowie dem Internationalen Pakt über wirtschaftliche, soziale und kulturelle Rechte zwei bis heute grundlegende und völkerrechtlich verbindliche Menschenrechtsabkommen. Die Pakte schreiben wesentliche Menschenrechte fest, die alle Menschen unabhängig etwa von Geschlecht, Herkunft, Religion oder politischen Ansichten innehaben. Sie schützen beispielsweise das Recht auf Leben, das Recht auf Meinungsfreiheit und auf Religions- und Gewissensfreiheit, aber auch das Recht auf Bildung und das Recht auf einen angemessenen Lebensstandard.

Anlässlich des 50. Jubiläums wirft das Centre for Human Rights (CHREN) der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) in einer Ringvorlesung einen Blick auf verschiedene Aspekte der Pakte und ihrer Umsetzung. Im Auftaktvortrag am 8. November um 18 Uhr im Erlanger Kollegienhaus beispielsweise spricht Gastreferentin Herta Däubler-Gmelin, Bundesministerin der Justiz a.D., über die Bedeutung der Menschenrechtspakte für die deutsche Politik.

Wann und wo?

Die Vorträge finden dienstags, 18 bis 20 Uhr, im Senaatssaal des Erlanger Kollegienhauses statt. Der Eintritt ist frei.

Die Termine und Themen im Überblick:

08.11. Die UN-Menschenrechtspakte als Orientierung deutscher Menschenrechtspolitik? Hindernisse und Durchbrüche (Herta Däubler-Gmelin, Bundesministerin der Justiz a.D.)

15.11. Schmückendes Beiwerk oder echte Ergänzung? Zur Wirkung der Menschenrechte im innerstaatlichen Recht (Markus Krajewski, FAU)

22.11. Wo bleiben Geschlechtsidentität und sexuelle Orientierung? Die Menschenrechtspakte „queer“-gelesen (Elisabeth Holzleithner, Universität Wien)

29.11. „Best of UN“. Narrationen aus dem UN-Ausschuss für wirtschaftliche, soziale und kulturelle Rechte (Eibe Riedel, Prof. em. für Öffentliches Recht)

06.12. Unschuldsvermutung und Gleichheit vor Gericht. Was helfen internationale Standards? (Christoph Safferling, FAU)

13.12. Das Wahlrecht als Bürger- und Menschenrecht. Standards, Kuriositäten und Wahlbetrugspraktiken (Michael Krennerich, FAU)

20.12. „The missing link“. Die Rolle nationaler Akteure bei der Verwirklichung der Menschenrechte (Heiner Bielefeldt, FAU)

Weitere Infos:

Ines Denzler
Tel.: 09131/85-23272
ines.denzler@fau.de

Imagefilm der Friedrich-Alexander Universität

Vorsprung durch Vernetzung - Der Imagefilm der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Neue Völkerwanderung in Europa?

Europa erlebt eine neue Völkerwanderung. Oder doch nicht?

Das fränkische Schichtstufenland

Das fränkische Schichtstufenland – Alte Kontroversen und neue Vorstellungen