Seiteninterne Suche

FAU aktuell

Fotoausstellung: Alltag im Flüchtlingscamp

Ältere Herren beim Schachspiel im Flüchtlingslager Diyarbakir (Türkei), Oktober 2014. Foto: Laurence Grangien

„Transiträume – Grenzbilder. Alltagsszenen im Flüchtlingscamp“, so lautet der Titel einer Fotoausstellung, die vom 24. November bis zum 11. Dezember in der Universitätsbibliothek der FAU  zu sehen ist. Gezeigt werden Bilder der Fotografin Laurence Grangien aus verschiedenen Flüchtlingscamps in den Krisenregionen der Welt. Die Ausstellung findet im Ausstellungsraum des Neubaus, Schuhstraße 1a, statt und ist Montag bis Freitag, zwischen 8 Uhr und Mitternacht sowie am Wochenende zwischen 10 Uhr und Mitternacht geöffnet. Der Eintritt ist frei. Die Vernissage findet am 24. November, 18 Uhr, statt. Dabei wird die Künstlerin selbst vor Ort sein und durch die Ausstellung führen.

Laurence Grangien wurde in Frankreich geboren und ist dort aufgewachsen und lebt seit ihrem 19. Lebensjahr in Deutschland. Auf ausgedehnten Reisen in den Nahen Osten, nach Afrika und Indien fotografiert sie in Flüchtlingscamps und hält den Alltag verfolgter und vertriebener Menschen in eindrücklichen Bildern fest. Für die Fotoausstellung im Rahmen des von FAU-Forums für Integration und interkulturellen Dialog „Integra“ hat sie Bilder aus verschiedenen Flüchtlingscamps ausgewählt, die einen Einblick in das alltägliche Leben in diesen Lagern geben.

Wann und wo?

24.11. bis 11.12, Ausstellungsraum der Universitätsbibliothek, Schuhstraße 1a, Erlangen

Mehr Informationen

Weitere Infos zu Integra und dem Kulturprogramm des Forums gibt es unter integra.fau.de/vernetzung/kulturforum

Imagefilm der Friedrich-Alexander Universität

Vorsprung durch Vernetzung - Der Imagefilm der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Neue Völkerwanderung in Europa?

Europa erlebt eine neue Völkerwanderung. Oder doch nicht?

Das fränkische Schichtstufenland

Das fränkische Schichtstufenland – Alte Kontroversen und neue Vorstellungen