Seiteninterne Suche

FAU aktuell

StudiCare: gesund und erfolgreich durchs Studium

Bild: Colourbox.de

Was ist StudiCare?

Häu­fig ist für Studierende bereits der Start in die Uni mit großem Stress verbunden: Eine Wohnung muss gefunden werden, der Stundenplan erstellt, die richtigen Seminare ausgewählt und auch alle anderen organisatorischen und fachlichen Herausforderungen gemeistert werden.

Der Lehrstuhl für Klinische Psychologie und Psychotherapie der FAU führt deshalb unter dem Namen „StudiCare“ verschiedene Projekte und Beratungen durch, die Studierenden bei der Bewältigung von Stress und Angst helfen sollen. StudiCare ist Teil eines weltweiten Forschungsvorhabens und wird von der Krankenkasse Barmer GEK und der europäischen Kommission gefördert.

Das Studicare-Panel: Wie stressig ist dein Studium?

Alle FAU-Studierende im 1. Fachsemester in einem grundständigen Studiengang (also Bachelor oder Staatsexamen) sind eingeladen, bis Mitte Februar an einer Befragung teilzunehmen. Deren Ziel ist es, mehr über die psychische Gesundheit von Studierenden, deren Erwartungen ans Studium und mögliche Probleme zu erfahren. So können die Forscherinnen und Forscher des Projekts neues Wissen gewinnen und Beratungsmöglichkeiten entwickeln und verbessern. Um an der Befragung teilzunehmen, haben alle Erstsemester der FAU per E-Mail einen Link zur Befragung erhalten, der eine anonyme, einmalige Teilnahme ermöglicht. Unter allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern werden 100 Amazon-Gutscheine verlost.

Online-Trainings: Mit Stress und Angst richtig umgehen

Stress im Studium ist keine Seltenheit. Damit Studierende weniger unter Stress leiden, bietet der Lehrstuhl für Klinische Psychologie und Psychotherapie allen Studierenden der FAU das Online-Training „StudiCare: Resilienz“ an. Hier sollen Studierende lernen, angemessen mit Stress umzugehen und ihre psychische Widerstandsfähigkeit zu steigern.

Lampenfieber vor einem Referat, Schüchternheit oder Sorgen, wie man bei anderen ankommt: Wen solche Ängste in sozialen Situationen stark einschränken, der könnte unter sozialer Angst leiden. Das 10-wöchige internetbasierte Training „StudiCare: soziale Ängste“ will Studierenden ermöglichen, ihre Ängste zu reduzieren und sich in sozialen Situationen besser zu fühlen.

Die Trainings sind kostenlos und zeit- sowie ortsunabhängig durchführbar. Wer Interesse an einem Online-Training hat, findet auf der Webseite www.studicare.com weitere Informationen.

Kontakt:

Fanny Kählke
team@studicare.com

Imagefilm der Friedrich-Alexander Universität

Vorsprung durch Vernetzung - Der Imagefilm der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Videomanipulation in Echtzeit

Mimik aus der Dose: Videomanipulation in Echtzeit

Nuremberg Moot Court 2016

Nuremberg Moot Court