Seiteninterne Suche

FAU aktuell

Der Bayerische Bibliotheksplan – Maßstab für Erlangen?

Das Hauptgebäude der Universitätsbibliothek der FAU in Erlangen (Bild: FAU/David Hartfiel)

Am Dienstag, 31. Januar 2017, um 17 Uhr erläutert Staatssekretär Bernd Sibler den Bayerischen Bibliotheksplan im Bürgersaal der Stadtbibliothek. Der Bibliotheksplan, vorgestellt im Rahmen des 26. Bayerischen Bibliothekstages in Passau im Oktober 2016, bestimmt den Standort des bayerischen Bibliothekswesens, stellt die wesentlichen Leistungsfelder der Bibliotheken aller Fachrichtungen dar, zeigt den Entwicklungsbedarf und Perspektiven auf.

„Bayern kann sich glücklich schätzen und auf seine besonders vielfältige und reichhaltige Bibliothekslandschaft stolz sein“, betont Staatssekretär Bernd Sibler, der auch Vorsitzender des Bayerischen Bibliotheksverbands ist, und stellt heraus: „Bibliotheken sind Kultur- und Wissensvermittler ersten Ranges.“

Die Leiterinnen der Universitätsbibliothek und der Stadtbibliothek richten den Blick auf Erlangen und erörtern, ob der Bibliotheksplan für die beiden großen Bibliotheken im Spannungsfeld zwischen demografischem Wandel, Einwanderungsgesellschaft und Medienwandel als Maßstab für die Weiterentwicklung dienen kann.

Die Besucher können vor der Veranstaltung ihre Vorstellungen zu den Perspektiven der Erlanger Bibliotheken äußern. Im Rahmen eines Podiumsgesprächs diskutiert Staatssekretär Sibler diese Ideen und Wünsche anschließend mit Oberbürgermeister Dr. Florian Janik, FAU-Vizepräsident Prof. Dr. Günter Leugering, und den Bibliotheksleiterinnen.

Wann und wo?

Dienstag, 31. Januar 2017, 17 bis 18.30 Uhr, Bürgersaal , Stadtbibliothek Erlangen

Weitere Informationen:

Konstanze Söllner
09131/85-22150
Konstanze.Soellner@fau.de

Imagefilm der Friedrich-Alexander Universität

Vorsprung durch Vernetzung - Der Imagefilm der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Videomanipulation in Echtzeit

Mimik aus der Dose: Videomanipulation in Echtzeit

Nuremberg Moot Court 2016

Nuremberg Moot Court