Seiteninterne Suche

FAU aktuell

Auszeichnungen und Funktionen Mai 2017

Bild: FAU

Arbeiten an der FAU ist „ausgezeichnet“ – dies belegt auch diesen Monat eine Vielzahl von Ehrungen und Preisen für unsere Forschenden, Studierenden und Beschäftigten.

Auszeichnungen

  • Dr. Rubén Costa, Habilitand am Lehrstuhl für Physikalische Chemie I, hat den ADUC-Preis 2017 gewonnen. Der Preis der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Universitätsprofessoren und -professorinnen für Chemie (ADUC) fördert Wissenschaft und Forschung auf dem Gebiet der Chemie sowie den wissenschaftlichen Nachwuchs. Mit ihrer Auszeichnung würdigt die bei der Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh) angesiedelte ADUC herausragende Jungwissenschaftler.
  • Prof. Dr. Klaus Engelke, Lehrstuhl für Medizinische Physik, ist mit dem Dr.-John-P.-Bilezikian-ISCD-Global-Leadership-Award ausgezeichnet worden. Der Preis der International Society for Clinical Densitometry (ISCD) honoriert herausragende Beiträge von ISCD-Mitgliedern im Bereich der Knochendichte-Forschung.
  • Martin Gronemann, Juliane Hubert, Jan Renner, Moritz Scheffer, Patrick Wieser, Studierende der Rechtswissenschaft, sind beim XXIV. Willem C. Vis International Commercial Arbitration Moot in Wien mit einer Honourable Mention geehrt worden. Mit seinem Klägerschriftsatz hat es das FAU-Team unter die besten zehn Prozent der knapp 340 teilnehmenden Universitäten geschafft. Der Vis Moot ist ein jährlich abgehaltener studentischer Wettbewerb auf dem Gebiet der privaten Schiedsgerichtsbarkeit und des UN-Kaufrechts (CISG). Die Studierenden trainieren dabei neben dem Verfassen von Schriftsätzen auch das Plädieren in englischer Sprache vor einem Schiedsgericht aus internationalen Praktikern.
  • Dr. Christian Heim, Herzchirurgische Klinik des Universitätsklinikums Erlangen, ist für sein Projekt „CMV donor recipient constellation in adult heart transplantation: risk factor for developing cardiac allograft vasculopathy?“ mit dem Transplant-Registry-Early-Career-Award ausgezeichnet worden. Der mit einer Fördersumme von 7500 Dollar dotierte Preis wird jährlich vergeben und zeichnet Fachärzte aus dem Gebiet der Herz- und Lungentransplantation aus.
  • Prof. Dieter Kempf, Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Steuerlehre und Mitglied des Kuratoriums der FAU, hat die Ehrenmedaille des Fachbereiches Wirtschaftswissenschaften verliehen bekommen. Die Auszeichnung wird alle zwei Jahre an Personen aus Wirtschaft und Gesellschaft vergeben, die sich in besonderer Weise um den Fachbereich verdient machen. Die Ehrenmedaille wird vom afwn (Alumni, Freunde und Förderer des Fachbereiches Wirtschaftswissenschaften Nürnberg) gestiftet. Dem Verein gehören rund 1500 dem Fachbereich verbundene Personen und Unternehmen an.
  • Prof. Dr. Andreas Maier, Lehrstuhl für Informatik 5 (Mustererkennung), hat mit seiner Arbeitsgruppe „Rekonstruktion“ beim Workshop „Bildverarbeitung in der Medizin“ (BVM) gleich zwei Preise erhalten. Für sein Paper „Overexposure Correction by Mixed One-bit Compressive Sensing for C-Arm CT“ ist das Team mit dem BVM-Award für die beste wissenschaftliche Arbeit ausgezeichnet worden. Den Preis für den besten Vortrag und die beste Posterpräsentation hat Tanja Kurzendorfer mit ihrem Beitrag „Fully Automatic Segmentation of Papillary Muscles in 3-D LGE-MRI“ gewonnen. Die Preisträger des vom Deutschen Krebsforschungszentrum veranstalteten Workshops werden vom Publikum ausgewählt. Der BVM-Award wird für ausgezeichnete Bachelor-, Master-, Diplom- oder Doktorarbeiten aus dem Bereich der medizinischen Bildverarbeitung vergeben und dient so der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses.
  • Sascha Meckler, Studierender der Technischen Fakultät, ist für seine Projektarbeit mit der Audi-Tool-Trophy ausgezeichnet worden. Mit seiner Entwicklung einer Software zur Modellierung der Fließ­, Fließort­ und Grenzformänderungskurve sowie zur Ableitung entsprechender Materialkarten für AutoForm und LS­DYNA hat er den mit 2500 Euro dotierten ersten Platz in der Kategorie „Bachelor­ und Semesterarbeiten“ erzielt. Der von Audi initiierte Studentenwettbewerb richtet sich an Nachwuchsingenieure und fördert innovative Ideen im Werkzeug- und Karosseriebau.
  • Dr. Yadong Sun, Lehrstuhl für Geologie, ist für seine Arbeit über den Zusammenhang von veränderten Umweltbedingungen und Massenaussterben in der Erdgeschichte mit dem Arne-Richter-Award 2017 im Bereich „Outstanding Early Career Scientist“ ausgezeichnet worden. Der Preis wird von der European Geosciences Union (EGU) vergeben und honoriert wissenschaftliche Leistungen im Bereich der Geowissenschaften.

Funktionen

  • Prof. Dr. Aldo R. Boccaccini, Lehrstuhl für Werkstoffwissenschaften (Biomaterialien), ist in das Editorial Board des neuen Fachmagazins „Current Opinion in Biomedical Engineering“ berufen worden. Die Zeitschrift beschäftigt sich mit aktuellen Entwicklungen in der Biomedizintechnik und wird vom Elsevier-Verlag herausgegeben.
  • Prof. Dr. Andrea Büttner, Professur für Aromaforschung, ist zur stellvertretenden Institutsleiterin des Fraunhofer-Instituts für Verfahrenstechnik und Verpackung (Fraunhofer IVV) ernannt worden. Das Institut ist entwickelt Produkte und Verfahren in den Bereichen Food Ingredients, Funktionsfolien, Lebensmittelqualität und Produktsicherheit sowie zum Recycling von Kunststoffen.
  • Prof. Dr. Hans Drexler, Prof. Dr. Thomas Göen und Prof. Dr. Simone Schmitz-Spanke, Institut und Poliklinik für Arbeits-, Sozial- und Umweltmedizin, sind für die Dauer von drei Jahren als Mitglieder in die ständige Senatskommission zur Prüfung gesundheitsschädlicher Arbeitsstoffe der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) berufen worden. Die 31-köpfige Kommission berät die Politik, indem sie wissenschaftliche Grundlagen zum Schutz der Gesundheit vor toxischen Stoffen am Arbeitsplatz erarbeitet. Die Empfehlungen der Kommission werden jährlich dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales übergeben.

Imagefilm der Friedrich-Alexander Universität

Vorsprung durch Vernetzung - Der Imagefilm der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Videomanipulation in Echtzeit

Mimik aus der Dose: Videomanipulation in Echtzeit

Nuremberg Moot Court 2016

Nuremberg Moot Court