Navigation

Kleine Bootsbauer unterstützen das Römerboot

Ein solches Boot bauen FAU-Forscher zusammen mit Studierenden sowie Schülerinnen und Schülern nach. (Bild: FAU/Boris Mijat)

Wie fühlt es sich an, beim Nachbau eines Römerbootes selbst zum Baumeister zu werden? Das können Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren beim Schiffsbauprojekts Fridericiana Alexandrina Navis (FAN) der FAU selbst ausprobieren. Im Rahmen einer Veranstaltungsreihe der museumspädagogischen AG Vorzeitkiste des Lehrstuhls für Ur- und Frühgeschichte der FAU am 23. Juni, zwischen 14 und 17 Uhr, auf dem Sportplatz der Hartmannstraße, werden Führung und Mitmach-Aktionen angeboten.

Während einer Führungen erhalten die Kinder Einblicke in den Bau eines Römisches Patrouillenboots und dürfen anschließend selbst Hand anlegen, wenn sie zum Beispiel Dübel schlagen oder Dichtungsmaterial aus Hanf herstellen.

Herstellung von Dübeln für den Bootsbau (Bild: FAU/Eva-Maria Christ)

Zusätzlich können sie schiffsförmige Öllampen, wie es sie bei den Römern gab, töpfern und antike Sicherheitsnadeln, sogenannte Fibeln, biegen. Ein Teil der selbstgemachten Stücke darf mit nach Hause genommen werden. Die Mitmach-Aktionen variieren bei jedem Termin. Pro Kind und Termin wird ein Unkostenbeitrag von 5 Euro erhoben.

 

 

Zeit und Ort: Freitag, 23. Juni, 14 bis 17 Uhr, Sportplatz Hartmannstraße 120, Erlangen

Weitere Termine: 14. Juli, 15. September und 27. Oktober, jeweils von 14 bis 17 Uhr.

Weitere Informationen:

Eva-Maria Christ
eva-mariachrist@gmx.de

Weitere Hinweise zum Webauftritt