Bundespräsident zu Besuch auf der Thor Heyerdahl

Bild: Milan Piltan/Klassenzimmer unter Segeln

Frank-Walter Steinmeier informiert sich über FAU-Projekt „Klassenzimmer unter Segeln“

Hoher Besuch auf der Thor Heyerdahl: Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und seine Frau Elke Büdenbender kamen Anfang Oktober zu einem Schiffsrundgang an Bord. Dabei erhielten die beiden nicht nur einen Einblick in die Besonderheiten und die tägliche Arbeit auf dem Dreimaster, sondern auch in das FAU-Projekt „Klassenzimmer unter Segeln“.

Lernen auf hoher See, Abenteuer gemeinsam mit den Klassenkameraden erleben, die Welt sehen – und Lebenserfahrung sammeln: Darum geht es bei dem pädagogischen Projekt „Klassenzimmer unter Segeln“ (KUS) der FAU. Sechs Monate lang sind Jugendliche auf den Weltmeeren unterwegs, ersetzt das Segelschiff den Klassenraum. Das Curriculum von KUS beinhaltet die Bereiche Schiffsbetrieb, mehrwöchige Landaufenthalte in fremden Ländern, Unterricht, Projekte und Praktika. Zu allen Bereichen im Projekt erhalten die Jugendlichen ein Feedback, das sowohl ihre fachliche Leistung, aber auch ihre soziale und persönliche Entwicklung beinhaltet. Während seines Besuchs stellten Projektleiterin Dr. Ruth Merk zusammen mit drei KUS-Teilnehmern Bundespräsident Steinmeier das außergewöhnliche Projekt sowie den Förderverein „AlumniKUS e.V.“ vor.

Im Rahmen der außergewöhnlichen Begegnungen in 2017 waren bereits bei der Ankunft von „Klassenzimmer unter Segeln 16-17“ im Mai Bundesaußenminister Sigmar Gabriel und der damalige Ministerpräsident Schleswig-Holsteins Torsten Albig zur Begrüßung an Bord.

Weitere Informationen:

Ruth Merk
Tel.: 0911/53029116
ruth.merk@fau.de

Imagefilm der FAU

Mitleid mit der Maschine

Nuremberg Moot Court