Neue Zielvereinbarung für mehr Chancengleichheit

Die Universitätsleitung und die Dekane der fünf Fakultäten haben eine neue Zielvereinbarung für mehr Chancengleichheit an der Uni geschlossen, die zwischen 2018 und 2022 umgesetzt werden soll. Im Bild v.l.: Prof. Dr. Frank Duzaar, Dekan der Naturwissenschaftlichen Fakultät, Prof. Dr. Rainer Trinczek, Dekan der Philosophischen Fakultät und Fachbereich Theologie, Prof. Dr. Jürgen Schüttler, Dekan der Medizinischen Fakultät, Prof. Dr. Antje Kley, Vizepräsidentin für Lehrerinnen- und Lehrerbildung und Chancengleichheit, Prof. Dr. Reinhard Lerch, Dekan der Technischen Fakultät, Prof. Dr. Hans Kudlich, Dekan der Rechts- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät, sowie Prof. Dr. Joachim Hornegger, Präsident der FAU. Foto: FAU/Dr. Susanne Langer

Auch in den kommenden fünf Jahren wird das Thema Chancengleichheit eine wichtige Rolle an der FAU spielen. Darauf haben sich die Universitätsleitung und die Dekane der fünf Fakultäten geeinigt und eine neue Zielvereinbarung geschlossen, die zwischen 2018 und 2022 umgesetzt werden soll. Dabei kann die FAU in Sachen Geschlechtergerechtigkeit, Diskriminierungsschutz und Familienfreundlichkeit bereits an die Erfolge aus den vorhergehenden zwei Zielvereinbarungsrunden anknüpfen. Hauptziel ist die Erhöhung des Frauenanteils in der Wissenschaft, besonders auf Qualifikationsstufen in denen sie unterrepräsentiert sind.

Zum Beispiel mit den Ariadne-Mentoring-Programmen, durch die Vergabe von Fakultätsfrauenpreisen und durch den Role-Model-Charakter der rotierenden Gastprofessur sollen junge Wissenschaftlerinnen in ihrer Karriere gefördert werden. Außerdem will die Universität mehr Professorinnen in den MINT-Fächern berufen. Im wissenschaftlichen Bereich setzt die FAU auf eine verstärkte Genderforschung und die Weiterentwicklung interdisziplinärer Lehrkonzepte unter Berücksichtigung des Genderbezugs.

Die Maßnahmen werden vom Büro für Gender und Diversity der FAU in Zusammenarbeit mit den (Fakultäts-)Frauenbeauftragten koordiniert und umgesetzt. Diese sollen nun in ihrem Ehrenamt an der FAU deutlich stärkere Wertschätzung erfahren – unter anderem durch bessere personelle und strukturelle Unterstützung.

Ausführliche Informationen zu den Zielvereinbarungen gibt es hier:

https://www.gender-und-diversity.fau.de/

Imagefilm der FAU

Mitleid mit der Maschine

Nuremberg Moot Court