Führung: Die Botanische Sammlung – Wertvolle Objekte neu entdeckt

Sammlungsschrank mit verschiedenen Hölzern in der botanischen Lehrsammlung (Bild: Georg Pöhlein)

Die Botanische Sammlung der FAU besticht durch die Schönheit ihrer einzelnen Objekte. Am Samstag, den 18. November, um 14:30 Uhr, haben Besucher die Gelegenheit die sonst nicht zugängliche Sammlung bei einer Führung mit dem ehemaligen Technischen Leiter des Botanischen Gartens, Jakob Stiglmayr,  kennenzulernen. Treffpunkt ist der Eingang zu den Gewächshäusern, Loschgestraße 1, Erlangen. Der Eintritt ist frei.

Stiglmayer hat über das letzte Jahr hinweg viele der einmaligen Sammlungsstücke in Stand gesetzt und neu geordnet. Ein großer Teil der Sammlung besteht aus getrocknetem Pflanzenmaterial, das entweder in zylindrischen Glasgefäßen oder in Schaukästen aufbewahrt wird. Neben einzelnen Exemplaren, die als gesamte Pflanze erhalten sind, gibt es umfangreiche Kollektionen von Samen, Früchten und Fasern. Die Holzsammlung des Botanischen Gartens umfasst Stammstücke mit Rinde, Längs- und Querschnitte und ein großes Holzherbarium. Viele Pflanzenteile wurden auch als Feuchtpräparate konserviert, um ihre Anschaulichkeit in dreidimensionaler Form zu erhalten. Während einige dieser Exemplare Verwendung in der Lehre fanden, dürfte bei der Auswahl auch der Zufall und eine Vorliebe für botanische Kuriositäten eine große Rolle gespielt haben.

Weitere Informationen:

Katrin Simon
Tel.: 09131/85-22956
katrin.simon@fau.de

Imagefilm der Friedrich-Alexander Universität

Vorsprung durch Vernetzung - Der Imagefilm der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Videomanipulation in Echtzeit