Geschenkebaum-Aktion der Hochschulgemeinden

Zettelchen aussuchen, Geschenk besorgen, verpacken, abgeben und Freude bereiten. (Bild: FAU/Luisa Gerlitz)

Zum sechsten Mal veranstalten die Hochschulgemeinden gemeinsam eine Geschenkebaum-Aktion. In der UB, der Süd- und Stadtmensa, dem Theologischen Seminargebäude, dem Fachbereich Wirtschaftswissenschaften und an weiteren Orten stehen deshalb Weihnachtsbäume, an denen keine Kugeln, sondern Kärtchen mit Geschenkideen für Bedürftige hängen – wie zum Beispiel „ein Paar Socken“, „ein VGN-Ticket“ oder „ein Stück Seife“.

So funktioniert das Ganze:

1. Ein beliebiges Kärtchen mit Geschenkvorschlag vom Baum nehmen
2. Das Geschenk kaufen und schön verpacken
3. Das Kärtchen am Päckchen befestigen
4. Das Geschenk bis zum 20. Dezember in der ESG (Hindenburgstr. 46, Erlangen) oder KHG (Sieboldstr. 3, Erlangen), dem StudienServiceCenter der Technischen Fakultät oder am Erlanger Bohlenplatz im Haus der Kirche „kreuz+quer“ abgeben. Über Hilfsorganisationen kommen die Dinge dann zu den Menschen, die sie brauchen können.

Mehr Informationen gibt es auf der Webseite der Katholischen Hochschulgemeinde (KGH).

Imagefilm der FAU

Videomanipulation in Echtzeit

Nuremberg Moot Court